Impfung

Massive Unterschiede

Wiener Bezirke: Hier sind die meisten schon geimpft

Artikel teilen

In den Wiener Bezirken gibt es große Unterschiede bei der CoV-Schutzimpfung. 

In eher wohlhabenden Bezirken innerhalb des Gürtels wie Hietzing und Währing haben sechs von zehn Einwohnern zumindest einen Erstich erhalten. In Favoriten liegt der Anteil nur bei 45 Prozent. Dies geht aus Zahlen des Gesundheitsministeriums, die dem ORF Wien vorliegen, hervor.

In Simmering, Brigittenau, Rudolfsheim-Fünfhaus (47%) und Meidling (49%), sind weniger als die Hälfte der Bevölkerung erstgeimpft.

In der Innenstadt sind bereits 62 Prozent teilimmunisiert, in Neubauten liegt der Anteil bei 63 Prozent. Am Alsergrund und in der Josefstadt sind es 61 Prozent und in der Donaustadt und in Penzing haben 57 Prozent den Erststich bekommen.

Die Innenstadt ist Spitzenreiter bei der vollimmunisierten Bevölkerung. In Josephstadt beträgt dieser Anteil 47 %, gefolgt vom Neubau mit 46 %.

Die wenigsten Personen sind in Favoriten (32 Prozent) vollimmunisiert. In der Brigittenau und in Rudolfsheim-Fünfhaus sind gerade einmal 33 Prozent.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo