1 Million iPhone 3G am ersten Wochenende verkauft

Apple

1 Million iPhone 3G am ersten Wochenende verkauft

Apple hat heute bekannt gegeben, dass es am Sonntag, gerade einmal drei Tage nach der Markteinführung am 11. Juli, das einmillionste iPhone 3G verkauft hat.

Nur drei Tage benötigte Apple um mit seinem neuen iPhone 3G die 1-Millionen-Marke bei den Verkaufszahlen zu knacken. Dabei ist das iPhone 3G weltweit nur in 21 Ländern erhältlich: Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Hong Kong, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien und den USA. Ab dem 17. Juli startet der Verkauf auch in Frankreich.

"Das iPhone 3G hatte ein überwältigendes Startwochenende", sagt Steve Jobs, CEO von Apple. "Beim ersten iPhone hat es 74 Tage gedauert die erste Million zu verkaufen... das iPhone 3G hat weltweit wirklich einen grandiosen Start hingelegt!"

Das neue iPhone 3G ist doppelt so schnell wie sein Vorgänger und bietet einen eingebauten GPS-Empfänger. Erstmals ist das iPhone in der neuen Version auch für Business-Kunden interessant - die Unterstützung von Microsoft Exchange ActiveSync kann allerdings auch für das bisherige iPhone nachgerüstet werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten