85% der EU-Bürger nutzen das Internet

Österreich über Durchschnitt

85% der EU-Bürger nutzen das Internet

Dänemark hat bei der Verbreitung und Nutzung EU-weit die Nase vorne.

Insgesamt 85 Prozent der EU-Bürger haben im dritten Quartal 2018 das Internet genutzt. Laut Eurostat-Daten vom Donnerstag lagen dabei die Dänen mit 98 Prozent an der Spitze. Auf der anderen Seite gab es den geringsten Nutzungsgrad des Internets bei den Bulgaren mit nur 65 Prozent. Österreich lag mit 87 Prozent über dem EU-Durchschnitt.

>>>Nachlesen:  3,9 Mrd. Menschen nutzen das Internet

6 weitere Länder mit über 90 Prozent

Gleich hinter den Dänen rangieren die Luxemburger (97 Prozent), die Briten und Niederländer (je 95 Prozent), Finnen (94 Prozent) sowie Deutsche und Schweden (je 92 Prozent). Dann folgen Belgier und Esten (je 89 Prozent), Franzosen (88 Prozent), Österreicher und Tschechen (je 87 Prozent), Spanier (86 Prozent), Letten und Zyprer (je 84 Prozent), Iren (82 Prozent), Maltesen (81 Prozent), Litauer sowie Slowenen und Slowaken (je 80 Prozent).

>>>Nachlesen:  84% wollen Datenschutz vom Staat

Nachzügler mit unter 80 Prozent

Nachholbedarf bzw. Verbesserungspotenzial gibt es bei den Polen (78 Prozent), Ungarn (76 Prozent), Kroaten und Portugiesen (je 75 Prozent), Italienern (74 Prozent), Griechen (72 Prozent), Rumänen (71 Prozent) sowie Bulgaren (65 Prozent).

>>>Nachlesen:  Handy und Internet dominieren Freizeit

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten