Online-Shopping in Österreich am Vormarsch

Neue Studie

Online-Shopping in Österreich am Vormarsch

Rund 7,2 Mrd. Euro geben die Österreicher im Jahr im Internet-Einzelhandel aus. Mehr als die Hälfte der Einkäufe wird weiterhin bei ausländischen Anbietern getätigt, wie die heute, Montag, erschienene "eCommerce Studie Österreich 2018" des Handelsverbandes und KMU Forschung Austria zeigt. Die Studie hat das Konsumentenverhalten im Distanzhandel im Zeitraum von Mai 2017 bis April 2018 analysiert.

Mittlerweile werden hierzulande mehr als 90 Prozent der Distanzhandelsausgaben online getätigt. Mit 7,2 Mrd. Euro liegen sie heuer auf Rekordniveau und sind im Vergleich zur Vorjahresperiode um rund 6 Prozent gestiegen. Mehr als die Hälfte (57 Prozent) der online getätigten Ausgaben fließt an ausländische Anbieter, während die Einkäufe bei heimischen Onlineshops weiter rückläufig sind, so die Studie.

 

Einkaufen via Smartphone wird beliebter

Vor allem das Einkaufen via Smartphone wird immer beliebter. Rund ein Viertel der Österreicher kauft bereits über das Handy, die Ausgaben liegen bei etwa 640 Mio. Euro.

Insgesamt liegen die Ausgaben im in- und ausländischen Distanzhandel im heurigen Jahr bei rund 7,9 Mrd. Euro. Am häufigsten wurden Bekleidung (1,8 Mrd.), Elektrogeräte (1,1 Mrd.) und Bücher (0,7 Mrd.) gekauft.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten