Spotify startet Monatsabo um 1,50 Euro

Expansion per Kampfpreis

Spotify startet Monatsabo um 1,50 Euro

Mit dem günstigen Angebot sollen Millionen neue Kunden gewonnen werden.

Spotify  setzt seinen Expansionkurs fort. Das schwedische Unternehmen ist seit Mittwoch auch in Indien nutzbar. Der größte Musikstreamingdienst der Welt trifft dort auf einen rasch wachsenden Markt, in dem immer günstigere Smartphones und Datenpakete immer mehr Menschen ins Internet bringen. Um so schnell wie möglich Millionen neue Abo-Kunden zu bekommen, wird der Preis an das indische Einkommen angepasst. Von dieser monatlichen Grundgebühr können heimische Spotify-Nutzer nur träumen.

>>>Nachlesen:  Spotify zieht Apple Music davon

Monatsabo kostet nur 1,50 Euro

Firmengründer Daniel Ek erklärte anlässlich des Starts, Spotify werde nicht nur indische Künstler in der Welt bekannt machen, sondern auch "die Musik der ganzen Welt nach Indien bringen". Spotify bietet Nutzern in Indien nach kostenlosen Testphasen Abonnements für 119 Rupien im Monat (knapp 1,50 Euro) an - also deutlich weniger als die Kosten für Spotify in Europa und den USA. In Österreich kostet das Premium-Abo 9,99 Euro pro Monat. Das Unternehmen will seine Musikempfehlungen für die Nutzer in Indien nun in vier regionalen Sprachen anbieten und außerdem die Fans der lebendigen Bollywood-Filmszene mit der entsprechenden Musik versorgen.

>>>Nachlesen:  Spotify feiert seinen 10. Geburtstag

Klare Nummer 1 vor Apple

Streamingdienste revolutionieren derzeit weltweit die Musikindustrie. Spotify ist mittlerweile in rund 80 Ländern aktiv und hat nach eigenen Angaben 200 Millionen Nutzer, darunter fast 100 Millionen Abo-Kunden. Zum Vergleich: Die Nummer zwei, Apple Music, kommt auf "nur" rund 50 Millionen zahlende Nutzer.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten