Erneut 15.000 Euro für WLAN-Hotspots

EU-Förderung

Erneut 15.000 Euro für WLAN-Hotspots

Die Europäische Kommission startet am Donnerstag (4. April) den nächsten Förder-Call "WiFi4EU" für WLAN in Gemeinden und Städten. Finanziert werden Geräte- und Installationskosten der WiFi-Hotspots in Form von Gutscheinen in Höhe von je 15.000 Euro. Insgesamt stehen laut einer Aussendung 51 Millionen Euro zur Verfügung.

>>>Nachlesen:  WLAN-Ausbau: Je 15.000 € für 139 Orte

Bisher 320 Anträge aus Österreich

Eingereicht werden kann von 4. April um 13.00 Uhr bis 5. April um 17.00 Uhr. Vergeben werden 3.400 Gutscheine an Gemeinden, die sich als erste bewerben. Bei der Runde im November 2018 wurden 13.200 Anträge verzeichnet, davon 320 aus Österreich. Die Förderung bekamen 2.800 Gemeinden in der EU, darunter 139 in Österreich. "27 Gemeinden aus Niederösterreich haben bereits gratis-WLAN durch die EU erhalten", teilte der niederösterreichische Landesrat Martin Eichtinger (ÖVP) am Mittwoch in einer Aussendung mit.

>>>Nachlesen:  15.000 € pro Gemeinde für WLAN-Hotspots

>>>Nachlesen:  Grünes Licht für 5.000 Gratis-WLAN-Hotspots

Externer Link

Infos zum Förderprogramm

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten