Achtung: Betrug mit bunten Facebook-Profilen

Fiese Masche

Achtung: Betrug mit bunten Facebook-Profilen

Individueller Look ist nur eine miese Aktion von Cyberkriminellen.

Das größte soziale Netzwerk der Welt, Facebook, zieht Cyberkriminelle magisch an. Kein Wunder, schließlich treffen sie aufgrund der extrem hohen Mitgliedszahl von über 800 Millionen Personen auf fruchtigen Boden. In letzter Zeit häufen sich die gemeinen Attacken jedoch vermehrt. Aktuell ist eine miese Masche in Umlauf, die mit individuellen Profilen lockt.

© Screenshot
Achtung: Betrug mit bunten Facebook-Profilen
× Achtung: Betrug mit bunten Facebook-Profilen

So sieht die Aufforderung aus.

Bunte Profile
Die meisten User sind mit Facebook zwar zufrieden, dennoch haben einige das Bedürfnis sich von der Masse abzuheben. Und genau das versprechen die "bunten Profile". Dabei wird man von Freunden dazu ermutigt, die Farbe seines Profils zu ändern. Doch hinter den Freunden tarnen sich Hacker, die nur darauf aus sind, Spam zu verbreiten. In den Postings wird versprochen, dass man das schnöde Blau mit nur einem Klick in seine Wunschfarbe (Pnik, Schwarz, Rot, etc.) ändern könne.

Spam-Schleuder
Doch wenn man auf den Link klickt, wird man selbst zur Spam-Schleuder und schickt allen Freunden ebenfalls die Empfehlung ihre Profilfarbe zu ändern. Die Farbe ändert sich dabei freilich nicht. Deshalb sollte man nie auf eine solche Aufforderung reagieren. Am besten ist solche Einträge einfach zu ignorieren. Die Facebook-Farbe ist und bleibt blau. Zumindest solange, wie sie Mark Zuckerberg gefällt.

Diashow: Private Fotos von Mark Zuckerberg aufgetaucht

Seit Mark Zuckerberg nur mehr Fleisch von Tieren isst, die er selbst getötet hat, wurde er fast zum Vegetarier. Dieses Huhn darf er aber essen.

Am Kochen scheint der Facebook-Chef ohnehin Spaß zu haben. Denn...

...gleich mehrere Fotos zeigen ihn (meistens mit seiner Freundin) bei der Zubereitung von Speisen.

Natürlich darf auch das Feiern nicht zu kurz kommen. Zuckerberg zeigte schon mehrmals, dass...

...er kein Kind von Traurigkeit ist.

Im Kreis seiner Freunde fühlt er sich am wohlsten. Auch hier stand das Essen im Mittelpunkt.

Zuckerberg und seine Freundin haben auch....

....mit ihrem Hund eine Menge Spaß.

Beim Autofahrern darf er sogar am Schoß des Milliardärs Platz nehmen.

Hier haben sich die Beiden bei einem Restaurantbesuch ablichten lassen.

Beim Treffen mit US-Pärsident Barack Obama trug Zuckerberg sogar eine Krawatte - ein seltener Anblick.

Normal ist er deutlich legerer unterwegs, wie hier im Urlaub mit einem Freund.

Mehr Infos über "das Vorbild" von Petwork finden Sie in unserem Facebook-Channel.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten