Amazon setzt stärker auf Online-Videos

Laut "Wall Street Journal"

Amazon setzt stärker auf Online-Videos

Internethändler plane kostenlose, werbefinanzierte Angebote per Streaming.

Amazon drängt einem Zeitungsbericht zufolge stärker ins Geschäft mit Online-Videos . Der US-Internethändler werde zunächst kostenlose, werbefinanzierte Angebote per Streaming anbieten, berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf Insider. Dabei soll es sowohl um selbst produzierte TV-Serien als auch eingekaufte Sendungen gehen.

Eigene Settop-Box
Einige technische Details seien noch ungeklärt. Amazon äußerte sich zunächst nicht dazu. Das Unternehmen bietet bereits gegen Bezahlung über seine Online-Videothek Leihfilme an. Der Konzern hat für kommende Woche eine Pressekonferenz angekündigt. Branchenkenner vermuten, dass Amazon dort eigene Streaming-Dienste und eine eigene Settop-Box ankündigen wird, um den Rivalen Apple und Google im umkämpften TV-Geschäft Paroli zu bieten. Ende letzten Jahres hatte es bereits Berichte über eine eigene Settop-Box von Amazon gegeben.

Wie Chromecast
Experten erwarten, dass Amazon einen sogenannten Dongle vorstellt, ein Empfangsgerät in der Größe eines USB-Sticks, der Videos vom Internet auf den Fernseher bringt. Google hat mit dem Chromecast ein solches Gerät bereits im Angebot.

>>>Neues Apple TV (2014) mit eigener Datenleitung?



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten