Das müssen Besitzer wissen

Ältere iPhones funktionieren ab Sonntag nicht mehr

Ohne Update kann man mit Apple-Smartphones nicht mehr surfen, keine Apps installieren etc.

Wer ältere mobile  Apple -Geräte verwendet, könnte am Sonntag (3. November) ein blaues Wunder erleben. Ohne Update funktionieren das iPhone 5 und 4S sowie ältere iPads mit UMTS-Modul (siehe Tabelle unten) nämlich gar nicht mehr bzw. nur stark eingeschränkt.

Week-Rollover-Effekt

Grund für die Probleme ist ein sogenannter Week-Rollover-Effekt, der bereits am 6. April 2019 stattgefunden hat ( wir berichteten ). Dieser hat erst jetzt Auswirkungen auf das GPS-Datum der Apple-Geräte. Damit die iPhones und iPads auch künftig eine präzise GPS-Ortung und iCloud-Nutzung sicherstellen, ist ein Software-Update notwendig. Laut Apple sei der Wochenzähler von GPS-Satelliten ausschlaggebend.

Ältere iPhones funktionieren ab Sonntag nicht mehr

Besonders hart trifft es Besitzer eines iPhone 5. Wer dieses bis 3. November nicht auf die iOS-Version 10.3.4 aktualisiert, kann das Gerät quasi nicht mehr verwenden. Ohne Update funktionieren nämlich der App Store, der E-Mail-Client und das Surfen im Internet nicht mehr. Im offiziellen Support-Dokument heißt es, dass die Nutzer vor der Aktualisierung des iPhone 5 ein Backup über den Computer erstellen müssen. Danach ist eine Wiederherstellung notwendig. Nach dem 3. November werden auf dem alten iPhone auch keine drahtlosen iOS-Updates und iCloud-Backups funktionieren.

>>>Nachlesen:  Deshalb sollten Sie am 6. April 2019 nicht fliegen

Betroffene Geräte

© Apple

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten