Apple-Gründer: „iPhone 6 kam viel zu spät“

Marktanteil verschenkt

Apple-Gründer: „iPhone 6 kam viel zu spät“

Mitgründer hätte deutlich früher auf größere Displays gesetzt.

Apple-Mitgründer Steve Wozniak (Bild oben) hat dem von ihm und Steve Jobs gegründeten US-Konzern in der Vergangenheit schon mehrmals kritisiert. Und in einem aktuellen Interview lässt er nun einmal mehr kein gutes Haar an Apple. Dabei steht das iPhone 6 im Mittelpunkt, das seiner Meinung nach viel zu spät gekommen sei.

Drei Jahre zu spät
Gegenüber CNN meinte Wozniak, dass Apple viel zu lange an Smartphones mit kleinen Displays festgehalten hätte. Dieses Vorgehen habe dem Konzern hohe Verluste beim Marktanteil gekostet. So ist der Apple-Gründer davon überzeugt, dass Apple derzeit einen deutlich höheren Marktanteil hätte, wenn das iPhone bereits vor drei Jahren mit einem größeren Display ausgestattet worden wäre. Da der Bildschirm aber erst bei den neuen iPhone-6-Modellen signifikant größer wurde, konnte Samsung in den vergangenen Jahren deutlich an Apple vorbeiziehen.

Dabei verweist er auf aktuelle Zahlen der Marktforscher von IDC. Laut diesen hat Samsung mit 24 Prozent derzeit einen doppelt so hohen Marktanteil wie Apple, das sich mit 12 Prozent zufrieden geben muss.

>>>Nachlesen: iPhone 6 geht weg wie warme Semmeln

>>>Nachlesen: iPhone 6: Stiftung Warentest ist begeistert

>>>Nachlesen: iPhone 6 ging in Flammen auf

Diashow: Fotos vom brennenden iPhone 6

Apple-Smartphone knickte nach Unfall und ging in Flammen auf.

Apple-Smartphone knickte nach Unfall und ging in Flammen auf.

Apple-Smartphone knickte nach Unfall und ging in Flammen auf.

Apple-Smartphone knickte nach Unfall und ging in Flammen auf.

Apple-Smartphone knickte nach Unfall und ging in Flammen auf.

Apple-Smartphone knickte nach Unfall und ging in Flammen auf.

Diashow: Fotos vom neuen iPhone 6

Das iPhone 6 (links) verfügt über ein 4,7-Zoll Retina HD Display mit einer Auflösung von 1334 x 750 Pixeln und bietet damit 38 Prozent mehr Betrachtungsfläche als iPhone 5s.

Das iPhone 6 Plus (rechts) verfügt über ein 5,5-Zoll Retina HD Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und bietet 88 Prozent mehr Betrachtungsfläche und fast dreimal so viele Pixel wie iPhone 5s.

Beide Modelle werden von den von Apple entwickelten A8 Chip mit 64-Bit Desktoparchitektur der zweiten Generation angetrieben, der noch einmal deutlich schneller wurde.

Die iSight Kamera auf der Rückseite bietet 8 MP, vorne kommt eine FaceTime HD Kamera zum Einsatz. Beide wurden weiterentwickelt.

Beide Modelle werden mit iOS 8 ausgeliefert. Diese bietet u.a. neue Funktionen bei Nachrichten und Fotos, eine QuickType Tastatur, eine neue Health App, Familienfreigabe und iCloud Drive.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus führen Apple Pay ein. Der Bezahldienst ermöglicht kontaktlose Bezahlen per Fingerprint - es ist nicht nötig das iPhone zu entsperren oder eine App zu starten.

Mit schnelleren LTE Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s können iPhone 6- und iPhone 6 Plus-Nutzer schneller surfen.

Beide iPhones verfügen außerdem über WLAN AC mit Geschwindigkeiten von bis zu 433 MBit/s und Bluetooth 4.0.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten