Apple spendete Österreich 50.000 Schutzmasken

Hochwertige FFP2-Masken

Apple spendete Österreich 50.000 Schutzmasken

Bei der Spende des iPhone-Konzerns handelt es sich um hochwertige FFP2-Masken.

Wie berichtet, hat  Apple  Anfang der Woche die  Produktion von Gesichtsschutz  für medizinisches Personal gestartet. Bereits davor spendete der iPhone-Konzern  10 Millionen Schutzmasken  und stockte mittlerweile auf 20 Millionen Stück auf. Konzern-Chef Tim Cook (Bild) untermauerte, dass die Masken nicht nur für die USA bestimmt sind, sondern – je nach Bedarf –  international verteilt werden .

>>>Nachlesen:  Jetzt produziert auch Apple Gesichtsschutz

50.000 FFP2-Masken für Österreich

Nun steht fest, dass Apple auch 50.000 Schutzmasken an Österreich gespendet hat. Konkret handelt es sich dabei um sogenannte „FFP2-Masken“. Dabei handelt es sich also nicht um einen einfachen Mund-Nasen-Schutz, wie er zum Einkaufen getragen werden kann. Die FFP2-Masken sind auch für medizinisches Personal und Pfleger geeignet. Solche Masken werden derzeit weltweit dringend benötigt – auch in Österreich.

>>>Nachlesen:  Apple spendet 10 Mio. Atemschutzmasken

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten