Apple verschiebt neues Riesen-iPad

Wegen iPhone-6-Boom

Apple verschiebt neues Riesen-iPad

Start des geplanten 12,9-Zoll-Tablets wird sich deutlich verzögern.

Apple stellt am Donnerstag (16. Oktober) neben neuen iMacs und dem Betriebssystem Max OS X Yosemite auch die neue Generation seiner iPads vor . Während das iPad Air 2 und das iPad mini mit Retina Display 2 schon seit Wochen als gesetzt gelten, gab es über die mögliche Vorstellung eines Riesen-iPads bis zuletzt Zweifel. Und diese dürften sich nun bewahrheiten. Laut einem Bericht verschiebt Apple nämlich den Start des geplanten 12,9-Zoll iPads .

iPhone-6-Boom
Laut dem Wall Street Journal wird als Grund für die Verzögerung die enorme Nachfrage nach den iPhone-6-Modellen genannt. Da die neuen Smartphones weggehen wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln kommen die Zulieferer mit der Produktion kaum nach. Und da das Riesen-iPad weitere Ressourcen in Anspruch nehmen würde, wird der Start auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Deshalb werden wir das Gerät wohl auch am Donnerstag nicht zu sehen bekommen.

>>>Nachlesen: HD-Fotos zeigen: Neues iPad flach wie nie

Diashow: Foto-Leak zeigt iPad Air 2

An der Display-Größe von 9,7-Zoll wird sich auch beim iPad Air 2 nichts ändern.

Die extrem flache Bauweise von rund sieben Millimetern sticht ins Auge. Damit wäre das Tablet in etwa nur so „dick“ wie die neuen iPhone-6-Modelle.

Weiters lassen die Fotos darauf schließen, dass nun auch das iPad mit dem Fingerabdrucksensor „Touch ID“ aus den Smartphones ausgestattet werden wird.

Laut Gerüchten soll das Tablet ein Display bekommen, das selbst bei starker Sonneneinstrahlung perfekt ablesbar bleibt.

Zudem gelten der schnelle A8-Chip aus dem iPhone 6 und erstmals auch die Farbvariante Gold als gesetzt.

So sieht die offizielle Einladung zu dem Event am 16. Oktober aus.

>>>Nachlesen: iPhone 6: Stiftung Warentest ist begeistert



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten