iPhone 12 mit Mini-Notch und Laser-Kamera

Apples Top-Smartphone geleakt

iPhone 12 mit Mini-Notch und Laser-Kamera

Zu Apples kommendem Top-Smartphone gibt es einen Mega-Leak.

Laut den jüngsten Spekulationen soll in der kommenden Woche das  iPhone SE 2020  starten. Doch viele  Apple -Fans sind vor allem auf das kommende  iPhone 12  gespannt. Der Start des neuen Smartphone-Flaggschiffs könnte zwar verschoben werden, doch die Entwicklung läuft natürlich auf Hochtouren weiter. Nachdem zuletzt erste Infos zur  Performance des neuen A14-Prozessors  aufgetaucht sind, gibt es nun neue Informationen zur Technik des iPhone 12.

>>>Nachlesen:  iPhone 12 könnte erst 2021 kommen

Notch verkleinert

So wurden von einem ehemaligen Apple-Reparatur-Techniker Grafiken veröffentlicht, die das Design des iPhone 12 zeigen sollen. Vorne sticht dabei vor allem die  Notch  ins Auge. Die Display-Auskerbung fällt deutlich kleiner aus, als bei den iPhone-11-Modellen. Dennoch soll sie wieder die aufwendige TrueDepth-Kamera inklusive 3D-Gesichtserkennung beherbergen. Hier dürfte Apple also Fortschritte erzielt haben und die komplexe Technik kompakter gestaltet haben.

© Twitter (Fudge @choco_bit)

Widgets am Homescreen

Auf einer weiteren Grafik soll die neue Oberfläche von  iOS 14  zu sehen sein. Wie berichtet, soll das neue Betriebssystem erstmals Widgets auf dem Homescreen erlauben. Auf der Grafik sind diese einfach zwischen den herkömmlichen App-Icons angeordnet. Die Nutzer dürften die Oberfläche also ziemlich frei anpassen können.

© Twitter (Fudge @choco_bit)

Kamera mit LIDAR-Scanner

Auch auf der Rückseite ist eine große Neuerung zu sehen. Das Kameramodul des iPhone 12, das von ConceptsiPhone veröffentlicht wurde, erinnert stark an jenes des  neuen iPad Pro . Wie das Top-Tablet soll auch das neue Apple-Smartphone über einen LIDAR-Scanner verfügen. Dieser kann dank Laser-Technologie auch die räumliche Tiefe messen und liefert somit deutliche Verbesserungen bei Augmented Reality-Anwendungen. Hier können die Time-of-Flight-Sensoren (ToF) der Konkurrenz nicht mithalten. Weiters fällt auf, dass der LED-Blitz in die Mitte wandert und somit von den vier Linsen umgeben ist. Neben dem LIDAR-Scanner sollen drei 64 MP-Kameras (Ultraweitwinkel, Weitwinkel und Tele) an Bord sein.

© ConceptiPhones

Fazit

Ob sich die neuen Gerüchte bestätigen, werden wir erst bei der offiziellen Präsentation erfahren. Diese geht normalerweise immer im September über die Bühne. Doch aufgrund der Coronavirus-Krise könnte sie nach hinten verschoben werden.

>>>Nachlesen:  iPhone 12-Chip (A14) schockt Android-Konkurrenz

>>>Nachlesen:  "iPhone SE 2020": Preis, Daten & Starttermin geleakt

>>>Nachlesen:  iOS-14-Leak: iPhone bekommt neuen Homescreen

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten