Nintendo-Chef Ausraster

'Bist du behindert?!'

Nintendo-Chef rastet im Livestream völlig aus

Weil er nicht bemerkte, dass der Stream bereits lief, machte er eine Szene. Prädikat: 'sehenswert'!

Trotz mehrfacher Versuche der Moderatoren sie abzuwimmeln, ließ diese nicht locker. Ihr Boss wolle wissen, warum der Stream nicht laufe. Selbst nachdem die beiden versucht hatten zu erklären, dass der Stream bereits live im Netz ist, ließ sie nicht ab. 

Dann stürmte plötzlich der Nintendo-Russland-Chef Yasha Haddaji selbst ins Bild. Unwissend, dass die folgenden Szenen live im Internet gestreamt werden, rastete er völlig aus. Er beschwert sich, dass er keine Push-Nachricht von VKontakten bekommen habe und meint, dass der Stream deshalb auch noch nicht gestartet wurde. Was er hätte wissen sollen: VKontakte schicken ihre Push-Meldungen nicht an alle User.

„Bist du geistig behindert?“

Einer der Moderatoren versucht noch den Chef vor der Peinlichkeit zu bewahren und bittet seinen Kollegen das Mikro auszuschalten bzw. zu verdecken. Aber es half nichts. "Bist du geistig behindert?!", schimpft er einen Mitarbeiter. "Ich werde dich feuern! Ich bin dich leid", schreit er.
Nach einigen Minuten merkt er dann, was Sache ist. "Läuft der beschissene Stream etwa schon? Kann einem das verdammt noch mal einer sagen?", schreit er sichtlich geschockt, ehe er aus dem Bild verschwindet, um dann für das „Grande Finale“ zurückzukommen. "Hört auf zu streamen, stellt es ab", hört man ihn noch schreien. Dann bricht der Stream ab und wurde dann auch gelöscht.


Fans und Mitarbeiter wollen ihn weg haben

Allerdings hatten ein paar Fans den Stream mitgeschnitten und wieder auf Youtube gestellt. Sehr zur Freude der Mitarbeiter des russischen Nintendo-Chefs. Sie wollen dieses Video nun nutzen, um ihn endgültig abzusägen.
Immer wieder berichteten Mitarbeiter auf der Online-Plattform Reddit von seinen Schimpftiraden und Wutausbrüchen. Und auch den Unmut der Fans zog er auf sich. Einige Spiele ließ er nicht auf Russisch übersetzen oder  sie kamen nur streng limitiert auf den Markt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten