computer

Computer

Spam-Menge seit Jahresanfang vervierfacht

Artikel teilen

Mitunter machen die Werbemails einen gewaltigen Anteil an der gesamten elektronischen Post aus.

Mehr als vervierfacht hat sich die tägliche Spam-Menge seit Jahresanfang. Das ist das Ergebnis einer Analyse der Berliner Sicherheitsfirma eleven. Der durchschnittliche Anteil an Werbe-Mails am täglichen Aufkommen der elektronischen Post ist zwischen Jänner und November bei bis zu 95 Prozent gelegen.

Damit ist so gut wie jedes Mail ein Spam.

Anti-Spam-Programme problematisch
"Spam ist in diesem Jahr ungebremst weiter gewachsen und die Versuche, bestehende Anti-Spam-Maßnahmen zu umgehen, werden immer ausgefeilter", sagte Robert Rothe, eleven-Geschäftsführer.

"Wirksame E-Mail-Sicherheit bedeutet heute zweierlei: Schutz der E-Mail-Infrastruktur vor der Belastung durch das ständige Wachstum des E-Mail-Aufkommens und Verhinderung des Verlustes geschäftskritischer E-Mails durch fehlerhafte oder falsch eingestellte Spam-Filter", erklärte Rothe.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo