Diese Geheim-Signale bedeuten im Flugzeug höchste Gefahr

Steward packt aus

Diese Geheim-Signale bedeuten im Flugzeug höchste Gefahr

So erkennt man als Fluggast, ob es sich wirklich um eine Notlage handelt.

In einem modernen Flugzeug gibt es während des Flugs zahlreiche Signale. Ein aufleuchtendes Lämpchen hier, ein kurzer Piep-Ton dort. Meistens handelt es sich dabei um völlig harmlose und ganz normale Vorgänge. Dennoch verunsichern sie viele Fluggäste – vor allem jene, die unter Flugangst leiden. Kommen dann noch ungewöhnliche Ausdrücke der Crew hinzu, kann es sogar zu Panikattacken kommen.

Flugbegleiter packt aus

Nun wurde bekannt, bei welchem Ton der Fluggast tatsächlich hellhörig werden sollte. Es gibt nämlich sehr wohl Signale bzw. Geheimwörter, die tatsächlich auf echte Gefahr schließen lassen. Ein Flugbegleiter hat jetzt in einem Interview mit der Vergleichsplattform checkfelix.com ausgepackt. Dabei sprach er Klartext und offenbarte Geheimnisse, die nur echte Insider kennen.

Geheime Signale und Tarnnamen

Laut dem Steward bedeute ein dreifaches Signal in Verbindung mit einem aufleuchtenden Licht im vorderen Bereich der Kabine ernsthafte Gefahr. Er selber habe so etwas zum Glück aber noch nicht erlebt. Weiters hat der Flugbegleiter verraten, dass der Tarnname “Kaktus“ verwendet werde, wenn es einen Notfall an Bord gibt. Hierzu zählen meistens medizinische Vorkommnisse, bei denen ein Leben in Gefahr sei. Gruseln dürfe sich der Fluggast, wenn er den Namen “Hugo“ hört, denn er informiert das Bordpersonal, dass im Flugzeug eine Leiche transportiert wird.

>>>Nachlesen:  Achtung: Handy-Kostenfallen im EU-Urlaubsort

>>>Nachlesen:  Das sind die schmutzigsten Ecken im Flugzeug

>>>Nachlesen:  Schnelles Internet im Flieger bald Standard



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten