Engpässe bei Spiele-Konsolen verschärfen sich

Hiobsbotschaft fürs Weihnachtsgeschäft

Engpässe bei Spiele-Konsolen verschärfen sich

Wer für Weihnachten eine PS5, Xbox X/S, Switch OLED oder Grafikkarte besorgen möchte, sollte schnell sein.

Auch knapp ein Jahr ist es vielen Sony-Fans noch immer nicht gelungen, eine  PS5  zu ergattern. Vielen  Xbox X/S -Interessenten geht es nicht besser und zuletzt bekam auch Nintendo die Halbleiterknappheit zu spüren. Das dürfte sich auch bei der  neuen OLED-Switch , die seit Ende letzter Woche im Handel ist, kaum bessern. In den nächsten Wochen dürften sich die Engpässe bei Spiele-Konsolen sogar noch verschärfen.

Branchenkenner warnt vor Verschärfung

So warnt nun der Verband der deutschen Videospielbranche, game, wegen des weltweiten Computerchip-Mangels vor Engpässen im Weihnachtsgeschäft. "Wir gehen davon aus, dass einige Gaming-Produkte im Weihnachtsgeschäft daher nur schwer zu bekommen sind", sagte game-Geschäftsführer Felix Falk den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Besonders betroffen seien dabei Spielekonsolen und Grafikkarten. Da es sich dabei um ein globales Problem handelt, gilt das (leider) auch für Österreich.

Schnell zugreifen

"Aber auch bei anderen Gaming-Geräten kann der Chipmangel zu einem knapperen Angebot führen", sagte Falk. Der Videospielmarkt sei im ersten Halbjahr um 22 Prozent auf 4,6 Mrd. Euro gewachsen, erklärte Falk. Im Weihnachtsgeschäft rechne man nun ebenfalls mit einer hohen Nachfrage. "Wer plant, zu Weihnachten Gaming-Hardware zu verschenken, sollte auf jeden Fall möglichst früh seine Geschenke besorgen", empfahl Falk. Bei Computerspielen oder Guthabenkarten erwartete der game-Geschäftsführer den Zeitungen zufolge keine Engpässe.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten