Facebook zeigt Freunde in der Nähe an

"Friendshake"

Facebook zeigt Freunde in der Nähe an

Neuer Dienst ermöglicht Mitgliedern einen schnellen Kontaktaustausch.

Das größte soziale Netzwerk der Welt hat einen neuen Dienst vorgestellt. Mit "Friendshake" sollen die Facebook-User sehen, welche Freunde sich gerade in ihrer Nähe befinden. Diese "Aufspür-Funktion" funktioniert auf allen Angeboten des Netzwerks. Also nicht nur über die Smartphone-App (iOS und Android), sondern auch über die mobile und die herkömmliche Facebook-Webseite (siehe Link am Ende des Beitrags).

Technik von Glancee?
Laut einem Bericht von TechCrunch könnte die neue Technologie von der Firma "Glancee" stammen. Facebook hat das Unternehmen kurz vor dem Börsengang übernommen. Auf der normalen Facebook-Seite erscheint der Dienst unter der Bezeichnung "Finde Freunde in deiner Nähe".

© Screenshot

Wenn sich Freunde in der Nähe befinden, werden sie hier angezeigt.

Austausch von Kontaktdaten

Über Friendshake kann man aber nicht nur Freunde in der Nähe finden, sondern auch auf schnelle Weise die Kontaktdaten austauschen. Wenn man über den Dienst einen Freund findet, und dieser sein Handy mit dabei hat, kann man sich über Friendshake eine Liste anzeigen lassen, auf der alle Personen erscheinen, die die Funktion gerade nutzen. Selbst erscheint man ebenfalls auf dieser Liste. Wer will, kann dann die Kontaktdaten von diesen Personen direkt übernehmen.

© Screenshot: Techcrunch

So sieht die Smartphone-Version aus. Bild: (c) Screenshot: Techcrunch

Laut Facebook gibt Friendshake den Usern die Möglichkeit, auf ganz einfache Weise Kontaktdaten mit mehreren Personen gleichzeitig auszutauschen. Mit bekannten Mitteln wie Visitenkarten, oder dem einzelnen Einspeichern braucht man dafür viel länger.

Neues Stalking-Mittel?
Datenschützer dürften die neue Funktion weniger positiv sehen. Schließlich können über Friendshake auch unbekannte Facebook-User den Namen eines Mitglieds erfahren. Dies könnten sich auch Stalker zu Nutze machen. Man sollte sich also gut überlegen wann bzw. ob man Friendshake verwenden will. Sobald man die Seite jedoch verlässt, wird der eigene Name nicht mehr angezeigt. Nutzer bleiben also nicht automatisch "eingeloggt".

Hier kommen Sie direkt zur Facebook "Friendshake-Seite"

Diashow: Fotos aus dem neuen Facebook-Hauptquartier

Fotos aus dem neuen Facebook-Hauptquartier

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten