Facebook rollt sein neues Design aus

Web-Version jetzt im App-Look

Facebook rollt sein neues Design aus

Newsfeed wird übersichtlicher und optionaler Dark Mode schont die Augen.

Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz  F8 2019  u.a. ein neues Design für die Browser-Version vorgestellt (Bild unten). Nun beginnt das Online-Netzwerk mit der Ausrollung. Aufgrund der immensen Nutzerzahl - mittlerweile hat Facebook fast vier Milliarden Mitglieder - erfolgt die Einführung schrittweise. Bei einigen heimischen Nutzern ist der neue Look bereits angekommen. 

>>>Nachlesen:  F8 2019 – Neuheiten-Feuerwerk bei Facebook

Mark Zuckerberg auf der F8 2019

Aufgeräumt und dunkle Ansicht

Auffälligste Änderungen sind das runde Logo auf hellem Hintergrund, die wie in der App ganz oben eingeblendeten Stories von Freunden sowie der insgesamt etwas aufgeräumter wirkende Newsfeed. Darüber hinaus ist es nun erstmals möglich, einen Dark Mode zu aktivieren. Am Computer soll die dunkle Ansicht vor allem die Augen schonen. Um eine längere (Akku-)Laufzeit wie auf Smartphones geht es hierbei nicht.

© Facebook
Das neue Design erinnert stark an die Smartphone-App

Weitere Neuerungen

Die linke Spalte wurde deutlich entrümpelt. Hier finden die Nutzer nun nur mehr ihre Lieblingsseiten, bevorstehende Veranstaltungen, Spiele, Erinnerungen oder den direkten Link zum Einstellungsmenü. In der oberen Leiste sind Erinnerungen, Videos, die eigenen Stories, der Marktplatz, Gruppeninformationen und der Messenger integriert. Rechts werden vorgeschlagene Videos und die wichtigsten Kontakte angezeigt. Im folgenden Video sind die Neuerungen zu sehen:

Webseite im App-Look

 Alles in allem erinnert das neue Design der Facebook-Webseite nun stark an die App. Zuckerberg hat auch bekräftigt, alle Apps und Webseiten des Konzerns einheitlicher gestalten zu wollen.  So sollen sich die Nutzer am Smartphone und am Computer sofort zurechtfinden. Dieses Ziel dürfte erreicht sein, sobald der Rollout des neuen Designs weltweit abgeschlossen ist.

>>>Nachlesen:  Gericht: Facebook muss Deutsch können

>>>Nachlesen:  Facebook will Deepfakes löschen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten