Fieser Link lässt iPhones abstürzen

Gefährlicher „Scherz“

Fieser Link lässt iPhones abstürzen

Smartphones überhitzen und werden zum Neustart gezwungen.

Derzeit verbreitet sich im Internet einmal mehr ein „Scherz“, der bei den Betroffenen nicht allzu gut ankommen dürfte. Konkret geht es dabei um eine Webseite, die iPhones und iPads zum Abstürzen bringt. Betroffen sind Nutzer, die mit einem iOS-Gerät die Seite „crashsafari.com“ aufrufen. Da diese Seite jedoch ziemlich auffällig klingt, haben sich Scherzbolde mittlerweile eine Masche überlegt, um beispielsweise ihre Freunde doch dazu zu bringen, die Seite zu öffnen.

>>>Nachlesen: Fiese Nachricht lässt WhatsApp abstürzen

Webseite zwingt Browser in die Knie
Wie Wired berichtet, verschicken bereits zahlreiche Internet-Nutzer den Link zu crashsafari.com über getarnte Shortlinks. Sie versprechen ihren Freunden in der Nachricht, dass sie den verkürzten Link, in dem crashsafari.com natürlich nicht mehr zu sehen ist, unbedingt öffnen müssen, da dort ein geniales Video oder Ähnliches zu sehen sei. In Wirklichkeit wird jedoch auf die fiese Seite verlinkt. Dort werden automatisch immer mehr Zeichen generiert, was zur Überlastung des Safari-Browsers der iPhones und iPads führt. Dadurch werden die Apple-Geräte in die Knie gezwungen und starten neu.

>>>Nachlesen: iPhone-Crash: So stoppen Sie die Killer-SMS

Folgeschäden?
Laut dem Großteil der betroffenen User, die ihre Erfahrungen über soziale Netzwerke verbreiten, hat die Sache bis auf den Neustart keine negativen Auswirkungen. Danach scheinen die Geräte wieder problemlos zu funktionieren. Einige iPhone-Besitzer berichten jedoch, dass ihr Smartphone vor dem Neustart sehr heiß wurde. Dauert dieser Zustand länger an, könnte das jedoch zu teuren (Hardware-)Folgeschäden führen.

iPhone- und iPad-Besitzer sollten sich derzeit also genau überlegen, auf welche (Short-)Links sie klicken. Selbst wenn diese von guten Freunden verschickt wurden.

>>>Nachlesen: WhatsApp-Virus legt Smartphone lahm

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten