Hasselblad: 200-Megapixel-Kamera startet

Profi-Gerät

Hasselblad: 200-Megapixel-Kamera startet

Mit der Kamera können Fotos mit einer Auflösung von 200 MP augenommen werden.

Mit Consumer-Kameras sind die Profi-Geräte, die der Hersteller Hasselblad von Zeit zu Zeit auf den Markt bringt, eigentlich nicht zu vergleichen. Dennoch ist ein Blick auf die Produkte immer wieder lohnenswert. Schließlich kommen einzelne Komponenten später auch in gewöhnlichen Kameras zum Einsatz. Beim brandneuen Flaggschiff handelt es sich um die Hasselblad "H4D-200MS", die vor allem für den Einsatz in der professionellen Studio-Fotografie gedacht ist.

© Hasselbad
Hasselblad: 200-Megapixel-Kamera startet
× Hasselblad: 200-Megapixel-Kamera startet

Ausstattung
Die neue Multi-Shot-Kamera hat es technisch in sich. Sie basiert auf der bereits schon länger erhältlichen "H4D-50MS", trumpft jedoch mit einer unglaublichen Auflösung von 200 MP auf. Diese wird durch einen kleinen Trick erreicht. Eigentlich verfügt die Kamera nämlich "nur" über einen 50-Megapixel-Sensor. Dieser macht jedoch sechs Aufnahmen, welche im Anschluss automatisch zu einem einzelnen 200 MP-Foto zusammengerechnet werden. Laut dem Hersteller eignet sich die Kamera  vor allem für Studiofotografen, deren Aufnahmen ein Höchstmaß an Auflösung, feinste Details und realistische Farbdarstellung erfordert. Somit sei das Gerät perfekt für die Ablichtung von unbeweglichen Objekten (Autos, Schmuck, Kunst, etc.). Features wie True Focus, Ultra Focus und eine digitale Objektivkorrektur sind natürlich ebenfalls mit an Bord.

Preis
Hasselblad bietet die H4D-200MS zum Nettopreis von 32.000 Euro an. Bei Privatkäufern kommt also noch die Mehrwertsteuer hinzu. Besitzer einer Hasselblad H4D-50MS können ihre Kamera zum Nettopreis von 7.000 Euro im Werk in Kopenhagen auf den Stand des neuen Modells umrüsten lassen. Dann können auch sie 200 MP-Aufnahmen machen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten