Google-Maps-Nutzer entdeckt riesigen "Abfluss" im Pazifik

Dreieckiges Loch sorgt für Aufsehen

Google-Maps-Nutzer entdeckt riesigen "Abfluss" im Pazifik

Das schwarze Loch bringt die Internet-Community in Aufruhr. 

Im Internet macht gerade eine  Google-Maps -Aufnahme die Runde, welche nach einem dreieckigen Loch im Ozean aussieht. Die Entdeckung, die der User via Reddit publik machte, liegt mitten im Pazifik. Einige Nutzer sprechen bereits von einem riesigen Abfluss. Was auf den ersten Blick gar nicht so abwegig klingt, kann jedoch ganz einfach aufgeklärt werden.

Schwarzes Loch

Die mysteriöse Entdeckung ist auf Google Maps in der Satellitenansicht unter den Koordinaten -10.063277147623694, -152.3110748949069 – zu finden. Hier erscheint zunächst tatsächlich ein dreieckiges Loch, das an einen Abfluss erinnert. Doch wenn man sich näher heranzoomt, wird klar, dass es sich dabei „nur“ um ein Atoll handelt.

© Google Maps
Google-Maps-Nutzer entdeckt riesigen
× Google-Maps-Nutzer entdeckt riesigen

 

Dicht bewachsenes Atoll

Konkret ist dieses Vostok-Atoll vor langer Zeit aufgrund von vulkanischen Aktivitäten auf dem nahegelegenen Inselstaat Kiribati entstanden. Es ist dicht mit "Pisonia"-Bäumen bewachsen und unbewohnt. Diese Bäume sorgen zunächst auch für die optische Täuschung. Denn aus der Ferne wirken sie Pechschwarz. Doch beim Heranzoomen wird die grüne Farbe erkennbar.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten