Das suchten die Österreicher im WWW

Google Suchtrends 2010

Das suchten die Österreicher im WWW

Teilen

Wien, Facebook und YouTube waren die am häufigsten gesuchten Begriffe.

Nach Bing und Yahoo hat nun auch der Suchmaschinen-Weltmarktführer die Suchtrends des Jahres 2010 veröffentlicht. Im Gegensatz zu den anderen beiden großen Anbietern weist Google auch eine separate Statistik für Österreich aus, was das Ganze für uns noch einmal  interessanter macht.

Die beliebtesten Suchbegriffe der Österreicher
Die heimischen Google-User erwiesen sich im Jahr 2010 sehr patriotisch. So war der am häufigsten gesuchte Begriff "Wien". Somit konnte die Bundeshauptstadt selbst Facebook (Platz 2) und YouTube (Platz 3) in die Schranken weisen. Auf den weiteren Plätzen folgen die Begriffe "Wetter, Google, ORF, eBay, GMX, Leo und Spiele". Bei den Personen lag Pop-Newcomerin Kesha vor ihrem männlichen Kollegen Justin Bieber und Star-DJ David Guetta. Im Sportbereich dominierte klar der Fußball. So führt die WM 2010 vor Fußball (allgemein) und der FIFA das Sportranking an. Bei der Bildersuche gaben die HTC-Smartphones den Ton an. Hier führte der Desire vor dem Legend , auf Rang drei landete Apples iPad .

Im Vorjahr lauteten die drei heimischen Top-Begriffe noch Wien, YouTube und Österreich.

Alle Begriffe im Überblick finden Sie in der Diashow

Google-Suchtrends des Jahres 2010

Suchtrends: allgemein

Suchtrends: Personen

Suchtrends: Sport

Suchtrends: Film und Fernsehen

Suchtrends: Bilder


Weitere Informationen über die Google-Suchtrends 2010 finden Sie hier.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.

Google-Suchtrends des Jahres 2010

Suchtrends: allgemein

Suchtrends: Personen

Suchtrends: Sport

Suchtrends: Film und Fernsehen

Suchtrends: Bilder

Suchtrends des Jahres 2010

Bei Microsofts Suchmaschine "Bing" war Facebook im deutschsprachigen Raum der meistgesuchte Begriff im Jahr 2010.

Im englischsprachigen Raum führte bei "Bing" Kim Kardashian das Ranking an.

Nutzer der Suchmaschine "Yahoo!" suchten in diesem Jahr am häufigsten nach der Ölpest im Golf von Mexiko.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo