Google Trends: Das bewegte Österreich 2020

Die Menschen des Jahres

Google Trends: Das bewegte Österreich 2020

Die Suchanfragen der Österreicher auf Google: Das waren die beliebtesten.

Wien. Hier laufen die wirklichen Interessen der Menschheit zusammen. Internet-Suchmaschinen sind ein wahres Spiegelbild unserer Aufmerksamkeit. Immerhin: 88 % der Österreicher nutzen laut Integral Marktforschung das Internet.

Google, die weltweit größte Suchmaschine – in Österreich wird sie bei 96 % aller Internet-Anfragen genutzt –, hat jetzt erhoben, wonach die Österreicher im Jahr 2020 wirklich suchten. Die Listen gleichen einem Jahresrückblick.

  • Pandemie. Es lässt sich einfach nicht ändern: Corona dominierte unsere Gedanken in diesem Jahr. Im Suchfenster von Google wurde am häufigsten das Wort „Coronavirus“ eingetippt. Im internationalen Ranking lag das Interesse an der Pandemie in Österreich – nach Deutschland  – an zweiter Stelle.

© oe24
Google Trends: Das bewegte Österreich 2020
× Google Trends: Das bewegte Österreich 2020
  • Ampel. Eine Analyse der Corona-Anfragen zeigt: Nach der allgemeinen Suche („Coronavirus“), suchten die Meisten nach der „Corona-Ampel“ und den aktuellen Infektionszahlen. Auch die Aktie des ­ersten Impfstoff-Herstellers ­BioNTech schafft es noch in die Top 10.
  • Trump/Biden. Das zweite dominierende Thema des Jahres war die Wahl zum nächsten Präsidenten der USA. Rekordquoten gab es dabei nicht nur bei News-Sendungen im TV. Ganz Österreich wollte wissen, ob Trump abgewählt wird oder noch eine Amtszeit schafft.

Tennis ist offensichtlich der neue Nationalsport

  • Tennis-Fans. An dritter, vierter und zehnter Stelle im Ranking spielt Tennis die Hauptrolle: French Open, Dominic Thiem und US-Open. Österreicher sind tennisverrückt.
  • Prominente. Hier führt ­Tennis-Ass Dominic Thiem. Überraschend: Die grüne Justizministerin Alma Zadic kommt auf Platz zwei. Nicht nur politisch erregte sie In­teresse: Aufgrund ihrer bosnischen Herkunft erhielt Zadic viele Hassbotschaften.

© oe24
Google Trends: Das bewegte Österreich 2020
× Google Trends: Das bewegte Österreich 2020
  • Rapunzel. Warum, fragen sich viele, wollten Österreicher heuer wissen, wie Rapunzels Königreich heißt? Die Antwort: Sie lebt auf einer Insel namens „Corona“.

© oe24
Google Trends: Das bewegte Österreich 2020
× Google Trends: Das bewegte Österreich 2020
  • Vorjahr. Sehr weit weg wirkt das Ranking des Jahres 2019. Top-Suchbegriff war „Strache“ im Jahr, als das „Ibiza-Video“ auftauchte. Top-Frage war im Vorjahr übrigens: „Wie spät ist es?“

© oe24
Google Trends: Das bewegte Österreich 2020
× Google Trends: Das bewegte Österreich 2020

© oe24
Google Trends: Das bewegte Österreich 2020
× Google Trends: Das bewegte Österreich 2020

© oe24
Google Trends: Das bewegte Österreich 2020
× Google Trends: Das bewegte Österreich 2020


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten