Google zahlt Hackern bis zu 2,3 Millionen Euro

Für Chrome-Hack

Google zahlt Hackern bis zu 2,3 Millionen Euro

In diesem Jahr wurde die Prämie auf 150.000 Dollar pro Person erhöht.

Googles jährliches Hacker-Event "Pwnium"dürfte in diesem Jahr noch mehr Computer-Profis und Entwickler als sonst anlocken. Der Internetriese hat nämlich das Preisgeld massiv erhöht. Wer einen Einbruch in das Google-eigene Betriebssystem schafft, kann ordentlich absahnen. Insgesamt lobte Google bis zu 3,14 Millionen Dollar (2,3 Millionen Euro) Preisgeld aus. So will der Konzern möglichen Sicherheitslücken in dem Google-Betriebssystem Chrome auf die Spur kommen, erklärte das Unternehmen in einem Blog-Eintrag.

Bis zu 150.000 Dollar
Den Hackern winken je 110.000 oder 150.000 Dollar, wenn sie es schaffen, sich über eine manipulierte Webseite Zugriff auf einen Computer mit dem Chrome-Betriebssystem zu verschaffen. Es ist das dritte Mal, dass Google einen solchen Hacker-Wettbewerb veranstaltet. In der Vergangenheit wurde Geld ausgelobt, wenn Hacker eine Lücke im Chrome-Internetbrowser aufdecken konnten. Im Oktober 2012 bekam ein 19-Jähriger dafür 60.000 Dollar.

Wie viel Google von den 3,14 Millionen Dollar tatsächlich ausbezahlen muss, wird sich erst bei der Hacker-Challenge zeigen. Wie die Vergangenheit zeigte, dürfte einigen Hackern der Einbruch ins System gelingen.

Diashow: Fotos von Googles Rechenzentren

Fotos von Googles Rechenzentren

×


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten