9 Millionen iPhones an drei Tagen verkauft

Neuer Allzeit-Rekord

9 Millionen iPhones an drei Tagen verkauft

Die neuen Apple-Smartphones gehen weg wie warme Semmeln.

Apple hat einen neuen Allzeit-Rekord bei iPhone-Verkäufen erzielt. Wie es in einer offiziellen Aussendung heißt, hat der US-Konzern am ersten Wochenende neun Millionen iPhone 5S und iPhone 5C verkauft. Vom iPhone 5 wurden im Vorjahr an den ersten drei Tagen "nur" fünf Millionen Exemplare verkauft. Der aktuelle Rekordwert ist noch eindrucksvoller, wenn man bedenkt, dass die neuen iPhones in vielen Ländern (darunter auch Österreich) noch gar nicht erhältlich sind.

Fotos: Mega-Ansturm auf neue iPhones

Diashow: Fotos vom iPhone 5S- und 5C-Start

Fotos vom iPhone 5S- und 5C-Start

×

    5S ausverkauft
    Bei den Usern kommt vor allem das Top-Modell hervorragend an. Das iPhone 5S ist nämlich derzeit ausverkauft.  "Das ist der beste Verkaufsstart unserer Geschichte", erklärte Apple-Chef Tim Cook. Die Nachfrage sei größer als das Angebot - viele Kunden müssten auf ihr neues iPhone warten, teilte Apple mit. Seit Freitag sind die beiden neuen Modelle in weltweit elf Ländern auf dem Markt - das iPhone 5C in bunten Farben und viel Plastik und das edlere und teurere iPhone 5S mit Metallgehäuse in gold, silber oder grau. Das 5S hat einen schnelleren Prozessor, eine verbesserte Kamera und einen leistungsfähigeren Akku. Zudem wartet es mit einem Fingerabdruck-Sensor auf, der die Eingabe eines Passwortes ersetzen kann. Hacker des deutschen Chaos Computer Clubs (CCC) umgingen diese Sicherheitsfunktion, wie berichtet , jedoch kurz nach dem Verkaufsstart.

    iOS 7
    Darüber hinaus wurde bekannt, dass das neue mobile Betriebssystem, iOS 7 , seit seiner Veröffentlichung am vergangenen Mittwoch über 200 Millionen Mal heruntergeladen und installiert wurde.

    Fotos: So sieht iOS 7 aus

    Diashow: Fotos vom fertigen iOS 7

    Fotos vom fertigen iOS 7

    ×

      Prognose sofort angehoben
      Apple hat nach dem Rekord-Verkaufsstart seiner zwei neuen iPhone-Modelle die Prognose für das laufende Geschäftsquartal angehoben. Von Juli bis Ende September rechne das Unternehmen nun mit einen Umsatz, der am oberen Ende der erwarteten 34 bis 37 Milliarden Dollar (25 bis 27 Milliarden Euro) liegen werde, teilte Apple am Montag mit. Der Gewinnanteil werde eher bei 37 als bei 36 Prozent liegen.

      Video vom Verkaufsstart

      OE24 Logo
      Es gibt neue Nachrichten