Nokia 9 kommt mit erster Fünffach-Kamera

Neues Flaggschiff

Nokia 9 kommt mit erster Fünffach-Kamera

Finnen wollen mit Top-Smartphone inklusive "Pentacam" neue Maßstäbe setzen.

Mit dem  Nokia 8 Sirocco  hat  HMD Global  zwar bereits ein Smartphone, das im oberen Segment angesiedelt ist, im Angebot, doch mit den absoluten Flaggschiff-Modellen, die durchwegs (noch) teurer sind, kann das Gerät nicht ganz mithalten. Doch das soll sich bald ändern. Mit dem neuen Nokia 9 wird Apple, Samsung und Huawei nämlich die Rute ins Fenster gestellt.

© Evan Blass / @evleaks

Fullview-Display mit Fingerabdrucksensor und Pentacam.

Kamera mit fünf Linsen

Obwohl das Top-Smartphone erst Ende Jänner präsentiert werden soll, sind nun ein Video (bei My Smart Price) und ein offizielles Foto (@evleaks) aufgetaucht, die das Nokia 9 bereits in voller Pracht zeigen. Dabei sticht vor allem die Rückseite ins Auge. Hier vertraut HMD Global auf ein Zeiss-Kamerasystem mit fünf Linsen - das Gerät setzt also auf eine „Pentacam“. Damit übertrifft das Gerät nicht nur das Huawei  Mate 20 Pro  (drei Linsen), sondern auch das Samsung  Galaxy A9  mit vier Hauptkameras. Der Hersteller nennt die Kamera-Technik des Nokia 9 „Pure View“. Dabei sollen die fünf Sensoren gleich zwei große Vorteile bieten. Zum einen sollen Aufnahmen in der Dunkelheit besser gelingen als mit jedem anderen Smartphone. Zum anderen versprechen die Finnen ein hervorragendes Zoom, dank dem besonders coole und detailreiche Fotos und Video möglich sein sollen. Für eine symmetrische Anordnung sorgen der LED-Blitz und eine weitere (siebte) runde Einfassung. Die vorne verbaute Selfie-Cam soll ebenfalls eine Top-Qualität bieten.

Ausstattung

Über die weitere Ausstattung sind ebenfalls bereits einige Details durchgesickert. Dreh- und Angelpunkt ist ein 6 Zoll großes Display mit 2K-Auflösung, das fast die komplette Front einnimmt. Aus diesem Grund soll es – wie etwa beim Mate 20 Pro – auch beim Nokia 9 einen ins Display integrierten Fingerabdrucksensor geben.  Da das neue Flaggschiff schon bald starten soll, gibt es beim Prozessor leichte Abstriche. Hier ist mit dem Snapdragon 845 zwar der (noch) aktuelle Top-Chip von Qualcomm verbaut, doch der Chipriese hat mit dem Snapdragon 855 bereits dessen Nachfolger vorgestellt. Dieser wird u.a. im Samsung  Galaxy S10  seinen Dienst verrichten. Mit seinen 6 GB RAM und dem internen Speicher von 128 GB ist das Nokia 9 hingegen voll auf Höhe der Zeit. Als Betriebssystem kommt Android One zum Einsatz. Nutzer erhalten also immer sehr schnell die neuesten Google-Updates und für mindestens zwei Jahre die aktuellste Android-Version (derzeit 9 „Pie“).

Ein möglicher Preis und der genaue Starttermin sind vorab nicht durchgesickert. Ende Jänner sollten wir diesbezüglich bereits mehr erfahren.

>>>Nachlesen:  Galaxy S10 erstmals in freier Wildbahn erwischt

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten