A1-Netz hat wieder seinen alten Namen

Wurde wegen Corona geändert

A1-Netz hat wieder seinen alten Namen

Mobilfunkanbieter reagiert damit auf die Aufhebung der Ausgangsbeschränkung.

Mit der  Netzkennung #bleibdaheim  (Foto oben) hat  A1  seine Kunden seit Mitte März ständig daran erinnert, gemeinsam gegen die Verbreitung des neuartigen Corona-Virus zu Hause zu bleiben. Auf Grund der Beendigung der Ausgangsbeschränkungen mit 30. April um Mitternacht wird die Netzkennung #bleibdaheim nun wieder auf die bekannte Netzkennung A1 geändert. Die neue, alte, Netzkennung erscheint laut dem Mobilfunkantieter bei allen Kunden im Laufe des 30. Aprils wieder am Handydisplay.

>>>Nachlesen:  Wegen Corona: A1-Netz heißt jetzt #bleibdaheim
 

Wiedereröffnung mit speziellen Angeboten

Darüber hinaus öffnen ab dem 2. Mai auch wieder alle A1 Shops in allen Bundesländern zu den gewohnten Öffnungszeiten. Auf alle bestehende Kunden warten dabei individuelle Angebote. So erhalten ausgewählte Kunden in der Zeit von 5. Mai bis 14. Juni zum Beispiel 10.000 Mobilpoints beim Kauf eines neuen Smartphones über MyNext.

>>>Nachlesen:  A1 bringt zwei eigene Smartphones



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten