Foto vom Galaxy Note 3 aufgetaucht

Riesen-Smartphone

Foto vom Galaxy Note 3 aufgetaucht

Artikel teilen

Samsung hat Start der 3. Generation bereits bestätigt. Nun gibt es ein Foto.

Mit dem ersten Galaxy Note hat Samsung den so genannten Riesen-Smartphones den Weg geebnet. Als das Gerät vor einigen Jahren in den Handel kam, war es mit seinem 5-Zoll-Display noch eine echte Ausnahme. Mittlerweile hat aber selbst das Galaxy S4 einen so großen Touchscreen. Das aktuelle Note 2 ist mittlerweile auf 5,55-Zoll gewachsen. Und beim Note 3, dessen Start, wie berichtet, von einem hochrangigen Samsung-Manager (Ko-CEO Shin Jong-kyun) bereits bestätigt wurde , legt der Handy-Riese noch einmal nach. Bisher wurde vermutet, dass die dritte Generation auf 5,9 Zoll wachsen soll. Doch nun sind Infos und ein Fotos aufgetaucht, die dem widersprechen.

© Screenshot: weibo.com/techkiddy
Foto vom Galaxy Note 3 aufgetaucht

Screenshot: weibo.com/techkiddy

Top-Ausstattung
Das Foto, das das neue Note 3 zeigen soll, wurde über das in der Techszene bekannte Twitter-Konto @evleaks veröffentlicht. Dort heißt es, dass das Riesen-Smartphone mit einem 5,7-Zoll-Super-AMOLED-Display mit FullHD-Auflösung (1080p) ausgestattet wird. Auch über die restliche Ausstattung gibt es bereits Spekulationen. So soll als Antrieb (je nach Region) ein Achtkern- bzw. ein Snapdragon 800 Prozessor zum Einsatz kommen. Darüber hinaus soll auf der Rückseite eine 13 MP-Kamera verbaut sein.

Fotos: Auch Sony bringt ein Riesen-Smartphone (Xperia Z Ultra )

Fotos vom Sony Xperia Z Ultra

Nach dem Auspacken fällt sofort auf, dass das Xperia Z Ultra mit einer Länge von 179 und einer Breite von 92 Millimetern deutlich größer ist als herkömmliche Smartphones.

Im Vergleich mit einem 4,8-Zoll-Smartphone wird der Größenunterschied besonders deutlich.

Die Verarbeitung und die Materialien sind jedenfalls über jeden Zweifel erhaben. Die weiße Version wirkt besonders edel.

Die Rückseite besteht aus stoßfestem Glas. Angesichts der gelungen Optik würde man nicht vermuten, dass das Xperia Z Ultra nach der strengen IP55/IP5-Norm zertifiziert ist.

Auch wenn das Xperia Z Ultra mehrere Glanzpunkte bietet, sein Display ist das absolute Highlight.

Bilder, Videos und Schriftzeichen werden gestochen scharf angezeigt. Am beeindruckendsten ist es, wenn man einen Kino-Trailer oder ein Musik-Video in Top-Qualität abspielt.

Das Xperia Z Ultra wird mit der Android-Version 4.2 "Jelly Bean" ausgeliefert. Wie bei anderen Testgeräten des Herstellers, zeigte sich...

...das Google-Betriebssystem im Zusammenspiel mit Sonys eigener Nutzeroberfläche als gutes Team.

Das Verfassen von Mails, Texten oder SMS ist mit dem Phablet eine wahre Freude. Wird die virtuelle Tastatur im Querformat verwendet, funktioniert die Eingabe ähnlich flott wie am PC.

Auf der Rückseite ist eine 8-Megapixel-Kamera mit dem Exmor RS-Sensor und HDR (für Videos und Fotos) verbaut.

Der User wird von Funktionen wie Autofokus, Gesichts- bzw. Lächelerkennung, HDR-Modus oder 3D-Schwenkpanorama unterstützt.

Aufgrund seines 6,4-Zoll großen FullHD-Displays (1920 x 1080 Px, 342 ppi) kann man das Gerät schon als Phablet (Mischung aus Smartphone und Tablet) bezeichnen.

Dank der X-Reality Technik sollen Farben äußerst realistisch dargestellt werden.

Laut Sony ist das Xperia Z Ultra auch das dünnste FullHD-Smartphone der Welt. Es ist nur 6,5 Millimeter dick.

Das Xperia Z Ultra ist in den Farben Schwarz, Weiß oder Lila erhältlich. Die UVP liegt bei 649 Euro.


 
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo