Galaxy S4 startet in Österreich ab 0 Euro

Samsung-Flaggschiff

Galaxy S4 startet in Österreich ab 0 Euro

Heimische Mobilfunkanbieter starten nun den Vorverkauf des Top-Handys.

Das neueste Flaggschiff der Galaxy-Reihe verfügt u.a. über ein FullHD Super-AMOLED Display mit 5 Zoll Diagonale (1920 x 1080 Px), eine 13 Megapixel-Kamera, einen 8-Kern-Prozessor und die eigene Benutzeroberfläche TouchWiz mit neuen innovativen Features wie etwa "Air Gestures" und "Air View". In ersten Tests konnte das Samsung Galaxy S4 bereits überzeugen. Einen genauen Starttermin gab es bisher aber noch nicht. Doch damit ist nun Schluss. Denn in Österreich startet nun der Vorrverkauf.

Bei "3", A1 und T-Mobile ab 0 Euro
Wie der heimische Mobilfunkanbieter "3" am Donnerstag in einer Aussendung mitteilte, ist  das neue Top-Smartphone im Online-Shop (ab Mitternacht) und in den 3Stores ab kommenden Freitag (5. April) im Vorverkauf bestellbar. Erhältlich ist das neue Galaxy S4 bei 3 um 0 Euro im "Tarif 3Superphone XXL TV-Edition". Dieser kostet 45 Euro im Monat und bietet 3.000 Minuten in alle Netze und danach 3.000 Minuten ins 3-Netz, 1.000 SMS, unbegrenztes Internet (6 GB ungedrosselt, danach max. 64 kbit/Sek) und mehr als 50 verfügbare TV- und Radiosender.

T-Mobile startet ebenfalls am Freitag, 5. April 2013, ab 14 Uhr für treue Kunden und Neuanmelder, den Online-Vorverkauf des S4. Je 444 Stück des Smartphones sind in den Farben Black Mist und White Frost auf der Homepage (www.t-mobile.at) im Tarif "ALL INCLUSIVE 3000" um 0 Euro erhältlich. Der Tarif kostet 45,99 Euro pro Monat und beinhaltet 3000 Freiminuten in alle Netze, 200 Freiminuten von Österreich in die EU (inkl. Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz), 1000 SMS und unlimitiertes Datenvolumen (nach 6 GB wird auch hier die Geschwindigkeit auf max. 64 kbit/s reduziert).

Beim heimischen Mobilmarktführer A1startet die Online-Vorbestellung noch heute. Auch hier ist das Galaxy S4 in Kombination mit dem neuen Tarif "Go L (Large)" ab 0 Euro erhältlich. Für Festnetz und Internet-Kunden kostet der Tarif 39,90 pro Monat. Ansonsten werden aufgrund einer Aktion aktuell 59,90 Euro fällig (statt 69,90 Euro). Der Tarif inkludiert unlimitierte Sprachminuten österreichweit, 100 Minuten in die EU, 100 Roaming-Minuten, unlimitiertes SMS-Guthaben, ein 5 GB-Datenvolumen mit Kostensicherheit und einen 50 GB Cloud-Speicher. Für die  Nutzung von 4G/LTE ist die „A1 Speed 4G/LTE“-Option um 9,90 Euro pro Monat nötig.

Orange
Orange wird das Galaxy S4 in schwarz ab dem morgigen Freitag (9:00 Uhr) um 199 Euro anbieten. Das Angebot gilt in Kombination mit dem Tarif "All in 40". Dieser kostet 40 Euro im Monat und bietet 4.000 Sprachminuten, 1.000 SMS und ein Datenvolumen von 4 GB.

Verfügbarkeit
Die Auslieferung des Galaxy S4 soll jedenfalls Ende April erfolgen. Wie wir von einer gut informierten Quelle erfahren haben, geht es in Österreich am 27. April los.

Nachlesen: Foto vom Galaxy S4 Mini aufgetaucht.

Fotos vom Samsung Galaxy S4 :

Diashow: So sieht das Samsung Galaxy S4 aus

Beim Design orientiert sich Samsung beim S4 stark am Design seines Vorgängers. Die Silhouette mit den stark abgerundeten Ecken kennen wir bereits vom S3.

Diese Grundform spiegelt das typische Galaxy-Design wider. Das FullHD-Display wirkt wirklich riesig, ist aber nicht gänzlich randlos.

Als Touchscreen ist ein 5-Zoll-FullHD-AMOLED-Display (1.920 x 1.080 Px) verbaut, das eine Pixeldichte von 441 ppi erreicht.

Um eine beindruckende Rechenleistung sicher zu stellen, sind je nach Region entweder ein Exynos 5 oder ein Snapdragon-Prozessor und 2 GB RAM mit an Bord.

Vorne gibt es eine 2.0 MP-Frontkamera für Video-Anrufe.

Die Kapazität des austauschbaren Akkus liegt bei ordentlichen 2.600 mAh.

Die Dicke von 7,9 Millimeter (S3: 8,6 mm) kann sich ebenfalls sehen lassen. Länge und Breite betragen 136,6 x 69.8 Millimeter.

Mit einem Gewicht von 130 Gramm ist das S4 trotz des größeren Displays um 3 Gramm leichter als der Vorgänger.

LTE (100/50 MBit), Bluetooth 4.0 und WLAN werden ebenfalls unterstützt. Darüber hinaus spendiert Samsung seinem Flaggschiff einen Temperatur- und einen Feuchtigkeitssensor.

Als Betriebssystem kommt Android 4.2 „Jelly Bean“ zum Einsatz. Darüber liegt die neueste Version von Samsungs eigener Benutzeroberfläche.

Kleine Unterschiede zum Galaxy S3 finden sich auf der Rückseite: Die Linse der Kamera ist etwas ausladender.

Der LED-Blitz ist beim Neuling unter die Linse gerutscht, während er beim Vorgänger daneben sitzt.


 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten