Google: Bezahlsystem für Handys vor Start

Kreditkartenersatz

Google: Bezahlsystem für Handys vor Start

Kreditkarten sollen schon bald der Vergangenheit angehören.

Der Internetkonzern Google will Kreisen zufolge am Donnerstag ein Bezahlsystem für Mobiltelefone präsentieren. Die NFC-Technik (siehe unten) soll es Käufern ermöglichen, im Geschäft oder im Restaurant ihre Rechnung mit dem Telefon statt mit einer Kreditkarte zu bezahlen. Dafür arbeite Google mit MasterCard zusammen, sagte eine mit den Vorgängen vertraute Person am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. Offiziell will Google am Donnerstag in New York eine "neue Innovation" vorstellen. Das Bezahlen mit dem Telefon ist vor allem in Asien schon weit verbreitet. Bei uns und in den USA ist dies noch kein Alltag.

Near Field Communication
Bei dem Bezahlsystem handelt es sich um die NFC-Technik (Near Field Communication). Dank dieser muss der Nutzer nur eine Karte oder ein Handy in kurzem Abstand neben ein Lesegerät halten. Die obligatorischen Chips können auf kurze Entfernungen über Funk alle benötigten Informationen austauschen. NFC-Chips werden bereits in vielen Bereichen eingesetzt, so liefen etwa bereits mehrere Tests für elektronische Fahrkarten über diese Technik. Die Technologie sollte bereits vor mehreren Jahren die Mobiltelefone erobern, konnte sich jedoch nicht durchsetzen. Im zweiten Anlauf soll sie aber nun den Alltag durchdringen.

NFC-Smartphones
Aktuell gibt es bereits Smartphones und Tablets (Tazpad), die mit einem NFC-Chip ausgerüstet sind. Ganz vorne stehen dabei das Nexus S (wird von Samsunt für Google gebaut) und das Samsung Galaxy S 2 . Diese beiden Geräte sind auch in Österreich bereits erhältlich.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten