Handytarife Ende 2015 weiter gesunken

Aktueller Preisindex

Handytarife Ende 2015 weiter gesunken

Neue Anbieter haben Marktanteile ausgebaut und Kosten gedrückt.

Was Anfang des Jahres bereits in einer AK-Analyse festgestellt wurde , ist jetzt noch einmal untermauert worden: Die Handytarife sind in Österreich in den letzten Monaten des Jahres 2015 weiter zurückgegangen. Nach Angaben der Telekom-Regulierungsbehörde RTR ist zwischen Oktober 2015 und Dezember 2015 der so genannte Mobilfunkpreisindex um 3,98 Indexpunkte gesunken.

Neue Anbieter
Ein Grund dafür sei, so die RTR, sicherlich in den Weihnachtsaktionen einiger etablierter Anbieter zu sehen. Andererseits hätten neue Mobilfunkanbieter ihren Marktanteil ausgebaut und damit den Index beeinflusst. Der Trend werde in den nächsten Monaten anhalten, hieß es bei der RTR am Montag.

>>>Nachlesen: So können Sie bei Handykosten sparen

Vier Nutzertypen
Für die Berechnung der durchschnittlichen Preise des Mobilfunkpreisindex werden die monatlich von der Arbeiterkammer (AK) veröffentlichten Tarifdaten herangezogen und für vier unterschiedliche Nutzertypen durchschnittliche Preise berechnet: Drei dieser Nutzertypen sind so genannte "Smartphone-User", die sowohl Sprach- und SMS- als auch Datendienste in unterschiedlicher Intensität verwenden. Der vierte Nutzertyp (der Low-User) verwendet ausschließlich Sprach- und SMS-Dienste. Herangezogen werden jeweils die bis zu fünf günstigsten Tarife pro Marke.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten