8X und 8S

Zwei Windows Phone 8-Handys von HTC

Neues Flaggschiff stellt sogar das Retina-Display des iPhone 5 in den Schatten.

Nach Samsung ( Ativ S ) und Nokia ( Lumia 820 und 920 ) hat nun auch HTC seine ersten Smartphones vorgestellt, die auf das neue Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 8 setzen. Im Gegensatz zu den Konkurrenten hat der taiwanesische Handy-Spezialist aber auch gleich die Preise verraten. Dabei wird klar, dass das X im Highend- und das S im Mittelklasse-Segment angesiedelt ist.

HTC 8S
Das 8S (Bild oben) markiert vorerst den Einstieg in die Windows Phone 8-Welt von HTC. Es setzt auf ein 4-Zoll großes Display mit WVGA-Auflösung (800 × 480 Pixel), einen 1 GHz Dual-Core-Chip von Qualcomm (S4 MSM8227) und auf 512 MByte RAM. Der 4 GB große interne Speicher kann über einen microSDXC-Speicherkartenslot erweitert werden. Auf der Rückseite ist eine 5 MP-Kamera verbaut, die auch HD-Videos (720 p) aufnimmt. Eine Frontkamera gibt es aber nicht. Weitere Features wie Quad-Band-GSM, Dual-Band-UMTS, WLAN, Bluetooth, GPS und ein 1700 mAh starker Lithium-Ionen-Akku runden die Ausstattung ab.

In den Handel kommt das 12,1 mal 6,3 Zentimeter große und 10 Millimeter dicke Smartphone (113 Gramm) im November. Als Preis werden 299 Euro veranschlagt.

© HTC
Zwei Windows Phone 8-Handys von HTC
× Zwei Windows Phone 8-Handys von HTC

Flaggschiff mit höherer Pixeldichte als das iPhone 5.

HTC 8X
Beim WP8-Flaggschiff 8X ist eindeutig klotzen statt kleckern angesagt. Ein absolutes Highlight ist das 4,3 Zoll große LC-Display mit einer Auflösung von 720 × 1280 Pixeln. Damit erreicht es eine Pixeldichte von 341 dpi und ist noch schärfer als das Retina-Display des iPhone 5 (326 dpi). An Rechenleistung mangelt es dem Gerät ebenfalls nicht. Es setzt auf einen 1,5 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor von Qualcomm (Snapdragon S4 MSM8260) und 1 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher ist mit 16 GB zwar ordentlich dimensioniert, kann aber leider nicht erweitert werden. Die 8 MP-Kamera wurde vom Quadcore-Androiden One X übernommen. Deshalb sind auch hier ein dedizierter Bildprozessor für rauscharme Fotos, diverse Effekte sowie eine besonders kurze Auslöseverzögerung mit an Bord. Für Video-Anrufe gibt es eine 2,1-Megapixel. Dank 88-Grad-Weitwinkelobjektiv sollen mit ihr auch Selbst- und Gruppenporträts gelingen. Videos nehmen beide Kameras in FullHD auf. Zur weiteren Ausstattung zählen Quad-Band-GSM/UMTS, WLAN, Bluetooth, GPS, 1.800 mAh-Akku und NFC-Modul.

Das 13,2 × 6,6 x 1,0 Zentimeter große und 130 Gramm schwere 8X kommt ebenfalls im November in den Handel. Hier liegt die Preisempfehlung bei 550 Euro.

Site-Link: "Hier nach den neuesten Handys shoppen"

Fotos vom Test des One X

Diashow: Fotos vom Test des HTC One X

Fotos vom Test des HTC One X

×


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten