HTC bringt LTE-Smartphone One XL

Schnell verbunden

HTC bringt LTE-Smartphone One XL

Die Ausstattung des 4,7-Zoll-Geräts kann sich sehen lassen.

HTC erweitert seine vor kurzem am Markt eingeführte One-Produktfamilie mit dem Quadcore-Flaggschiff One X um das neue LTE Smartphone "One XL". Damit bringt der taiwanesische Hersteller nach dem Velocity 4G schon sein zweites LTE-Smartphone auf den Markt. Highlight ist natürlich die Unterstützung des LTE-Standards. Dieser ermöglicht im Idealfall Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s, ist hierzulande aber erst in wenigen Regionen verfügbar. Außerdem sind die Tarife noch ziemlich teuer.

Ausstattung
Doch das Smartphone kann auch abseits des LTE-Hypes überzeugen. Zu den Ausstattungs-Highlights zählen u.a. der 1,5 GHz starke Snapdragon S4 Dual-Core-Prozessor von Qualcomm, der 32 GB Festspeicher und die zusätzlichen 25 GB Cloud-Speicher bei Dropbox. Bedient wird das One XL über einen 4,7 Zoll (11,93 cm) großen S-LCD mit echter HD-Auflösung (720p) und Gorilla Glas. Auf der Rückseite ist eine 8 MP-Kamera installiert, mit der auch Videos aufgenommen werden können. WLAN, Bluetooth, A-GPS und Beats By Dr. Dre Audio runden die Ausstattung ab.

Wie die anderen Smartphones der One-Reihe vertraut auch der Newcomer beim Betriebssystem auf Android 4.0.3 "Ice Cream Sandwich". Darüber liegt die HTC-eigene Benutzeroberfläche Sense 4.0.

Verfügbarkeit und Preise
Das HTC One XL ist ab Anfang Juni um 659 Euro (ohne Vertrag) in der Farbe Weiß erhältlich.

HTC erweitert seine vor kurzem am Markt eingeführte One-Produktfamilie mit dem Quadcore-Flaggschiff One X um das neue LTE Smartphone "One XL". Damit bringt der taiwanesische Hersteller nach dem Velocity 4G schon sein zweites LTE-Smartphone auf den Markt. Highlight ist natürlich die Unterstützung des LTE-Standards. Dieser ermöglicht im Idealfall Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s, ist hierzulande aber erst in wenigen Regionen verfügbar. Außerdem sind die Tarife noch ziemlich teuer.

Ausstattung
Doch das Smartphone kann auch abseits des LTE-Hypes überzeugen. Zu den Ausstattungs-Highlights zählen u.a. der 1,5 GHz starken Snapdragon S4 Dual-Core-Prozessor von Qualcomm, der 32 GB Festspeicher und die zusätzlichen 25 GB Cloud-Speicher bei Dropbox. Bedient wird das One XL über einen 4,7 Zoll (11,93 cm) großen S-LCD mit 720p-Auflösung und Gorilla Glas. Auf der Rückseite ist eine 8 MP-Kamera installiert, mit der auch Videos aufgenommen werden können. WLAN, Bluetooth, A-GPS und Beats By Dr. Dre Audio runden die Ausstattung ab.

Wie die anderen Smartphones der One-Reihe vertraut auch der Newcomer beim Betriebssystem auf Android 4.0.3 "Ice Cream Sandwich". Darüber liegt die HTC-eigene Benutzeroberfläche Sense 4.0.

Verfügbarkeit und Preise
Das HTC One XL ist ab Anfang Juni um 659 Euro (ohne Vertrag) in der Farbe Weiß erhältlich.

Site-Link: "Hier nach den neuesten Handys shoppen"

Fotos vom Test des HTC One X :

Diashow: Fotos vom Test des HTC One X

Optisch ist das One X auf den ersten Blick als HTC-Gerät zu erkennen. Aufgrund des großen Displays hat das 134 x 70 x 11 mm große Gerät nicht in jeder Hosentasche Platz.

Die Handhabung stellt aufgrund des relativ geringen Gewichts (135 Gramm) aber keinerlei Probleme dar.

Die Verarbeitung ist hochwertig. Highlight ist die Rückseite, die aus Polycarbonat besteht.

Im Lieferumfang befindet sich ein kleiner Stecker, mit dem man die Klappe des Micro-Sim-Karten-Steckplatzes öffnen kann. Den Akku kann man jedoch nicht wechseln.

Ein Lob verdient die integrierte 8 MP-Kamera auf der Rückseite. Während des Tages können User ihre Digicams getrost zuhause lassen. Hier kann das One X voll überzeugen - egal ob draußen oder drinnen. Die Fotos wirken äußerst realistisch.

Die Genialität von Android 4.0 "Ice Cream Sandwich" (ICS) kommt aber nicht voll zur Geltung. Denn HTC legt sein eigenes Interfaces "Sense 4.0" darüber, das eher an Android 2.3 erinnert.

Beim Touchscreen setzt HTC auf ein Super-LCD-2-Display. Mit 4,7 Zoll fällt es recht üppig aus, und kann bei der Darstellung fast mit den aktuellen Super-AMOLED-Displays mithalten.

Hierfür ist vor allem die Auflösung von 1280 x 720 Pixel verantwortlich.

Auch Buchstaben bzw. Wörter werden glasklar dargestellt. Auf Befehle reagiert der Touchscreen äußerst schnell.

Bei der Leistung erfüllt das One X die hohen Ansprüche nahezu komplett. Die vier ARM Cortex-A9-Kerne der neuen Tegra 3 CPU (4+1 Architektur) sind mit 1,5 GHz getaktet.

Dank NFC und HDMI-Anschluss zeigt sich das One X äußerst anschlussfreudig.

Der interne Speicher kann zwar nicht erweitert werden, dank üppigen 32 GB von denen 27 GB zur Verfügung stehen, sollte dies aber kein Problem darstellen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten