iPhone 14 Pro (Max) soll ohne Notch kommen

handy

iPhone 14 Pro (Max) soll ohne Notch kommen

Artikel teilen

Apple dürfte die Gesichtserkennung Face ID bei den Top-Smartphones unterm Display integrieren. 

Obwohl es bis zum Start der nächsten iPhone-Generation noch einige Monate dauert, sickern bereits Informationen zu Apples kommender Smartphone-Reihe durch. Diese sind natürlich noch mit Vorsicht zu genießen. Während es sich beim  iPhone 13  aufgrund der geringen Änderungen eher um ein iPhone 12s handelt, dürfte es beim kommenden Apple-Smartphone, das wahrscheinlich iPhone 14 heißen wird, deutlich größere Änderungen geben.

iPhone 14 Pro mit Display-Loch

So berichtet MacRumors, dass die beiden iPhone 14 Pro-Modelle ohne  Notch  auskommen sollen. Beim iPhone 13 wurde die Display-Einkerbung zwar etwas verkleinert, dennoch nimmt sie einen ziemlich großen Teil der Front ein. Bei den nächsten Flaggschiffmodellen soll es hingegen ein Kamera-Loch im Display geben, wie man es von zahlreichen Android-Smartphones kennt. Die aufwendige Technik für die Face ID sowie der Annäherungssensor sollen unterm Display integriert sein. Sollte sich die Information bewahrheiten würde das iPhone 14 Pro über eine deutlich größere Display-Fläche verfügen, die nur noch durch ein kleines Loch unterbrochen wird.

Bei den normalen Versionen bleibt die Notch

Beim iPhone 14 und iPhone 14 mini (falls ein solches überhaupt noch kommt) soll die Notch hingegen bleiben. Hier würde sich die teure Unter-Display-Technologie für Apple wohl nicht lohnen. Und die Preise noch weiter in die Höhe zu treiben, würde wahrscheinlich viele Käufer abschrecken. 

Die Vorstellung der iPhone-14-Reihe dürfte im September 2022 erfolgen. Gesichert scheint derzeit nur, dass die neuen Apple-Smartphones mit dem neuen Betriebssystem iOS 16 laufen werden.
  

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo