iPhone 6: Neue Details zur Top-Kamera

Handy

iPhone 6: Neue Details zur Top-Kamera

Artikel teilen

Neuer Bildstabilisator soll deutlich kompaktere Bauweise ermöglichen.

Die Gerüchte zur kommenden iPhone-Generation reißen nicht ab. Zuletzt sollen ja sogar schon Fotos vom iPhone 6 aufgetaucht sein. Und nun gibt es neue Details über die Kamera. Wie berichtet, will sich Apple dabei offenbar nicht am aktuellen Megapixel-Wettrüsten beteiligen. Obwohl das Smartphone wohl bei einer Kamera-Auflösung von 8 MP bleibt, soll die Qualität der Aufnahmen deutlich verbessert werden.

>>>Nachlesen: Fotos aufgetaucht - So groß soll das iPhone 6 werden

Neuer Bildstabilisator
Gegenüber der Techseite Weibo hat nun eine chinesische Analystin, die als echte Expertin in Sachen Apple gilt, gesagt, dass der US-Konzern bei der neuen Kamera des iPhone 6 auf einen elektronischen, statt einem optischen Bildstabilisator setzt. Dies würde eine deutlich kompaktere Bauweise ermöglichen. Letztere wird notwendig, weil das neue iPhone angeblich extrem dünn werden soll. Wenn die Kamera gleich groß wie beim iPhone 5s bleibt, würde sie unschön aus dem Gehäuse herausragen. Mit dem neuen Bildstabilisator könnte dieses Design-Manko verhindert werden.

>>>Nachlesen: iPhone 6 springt nicht auf Megapixel-Zug auf

Zeitplan
Apple verrät vorab keine offiziellen Informationen zum iPhone 6. Das neue Smartphone dürfte im September präsentiert werden und setzt auf das neue mobile Betriebssystem iOS 8 .

>>>Nachlesen: Interne Apple-Präsentation zum neuen iPhone aufgtetaucht

Fotos: Offizielle iPhone-Präsentation geleakt

Interne Apple-Präsentation zur iPhone-Strategie 2014 vom 2. April.

Billige und große Smartphones erzielen die größten Zuwächse.

Die Zuwächse bei den iPhone-Verkäufen bremsten sich zuletzt deutlich ein.

"Kunden wollen das, was wir nicht haben"


 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo