Österreicher fahren voll auf LTE ab

Schneller Mobilfunkstandard

Österreicher fahren voll auf LTE ab

Zahl der User der vierten Mobilfunkgeneration (4G) ist regelrecht explodiert.

Nun haben wir es schwarz auf weiß: Der schnelle Mobilfunkstandard LTE/4G hat in Österreich den Durchbruch geschafft. Laut der heimischen Telekom-Regulierungsbehörde RTR waren 2015 bei uns erstmals über eine Million LTE-fähige SIM-Karten im Umlauf. Zum Vergleich: 2014 waren es laut dem nun veröffentlichten Jahresbericht gerade einmal rund 162.000 LTE-SIM-Karten.

Gründe für den Zuwachs
Wie die Explosion des Datenverbrauchs zuletzt eindrucksvoll unter Beweis stellte, ist die LTE-Nutzung aber auch bitter nötig. Das 3G/UMTS-Netz alleine könnte die enorme Datenmenge gar nicht mehr bewältigen. Ein weiterer Grund für die rasante Verbreitung ist, dass die LTE-Tarife zuletzt deutlich günstiger wurden. Viele Mobilfunkanbieter haben ihre Kunden sogar automatisch und ohne Zusatzkosten auf den neuen Standard umgestellt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten