Paukenschlag: Pixel 6 kommt mit eigenem Google-Chip

iPhone-Gegner setzt voll auf KI

Paukenschlag: Pixel 6 kommt mit eigenem Google-Chip

Der iPhone-Gegner soll dank "Tensor" vor allem in Sachen Künstlicher Intelligenz und Fotos neue Maßstäbe setzen.

Obwohl  Google  seine nächste Smartphone-Generation erst in einigen Wochen präsentieren will, hat der IT-Riese schon jetzt die wichtigsten Details vom Pixel 6 und Pixel 6 Pro verraten. Und dabei gibt es eine große Überraschung. Google hat für sein neues Smartphone erstmals einen eigenen Prozessor (SoC) entwickelt und wandelt damit auf den Spuren von Apple. Statt eines Qualcomm-Chips kommt künftig der „Tensor“ zum Einsatz.

© Google
Paukenschlag: Pixel 6 kommt mit eigenem Google-Chip
× Paukenschlag: Pixel 6 kommt mit eigenem Google-Chip

 

Schwerpunkt liegt auf der KI

Laut Google soll der neue Prozessor in Sachen Performance und Grafik mit Chips aktueller Flaggschiff-Modelle mithalten können, in Sachen  Künstlicher Intelligenz  (KI) jedoch neue Maßstäbe setzen. Dem Techportal The Verge hat der IT-Riese bereits einige Details verraten. So soll Tensor dafür sorgen, dass die Spracheingabe direkt am Gerät noch schneller und präziser verarbeitet wird. Das Smartphone soll selbst im Offline-Modus eine Übersetzungsfunktion in vielen Sprachen in Echtzeit bieten. Weiters soll der neue Prozessor die Foto- und Videoqualität massiv verbessern. Daran hat aber auch die bessere Kamera-Hardware (siehe unten) einen gewissen Anteil. Mit Tensor kommt HDR erstmals auch für Videos. Bisher wurde dieser Standard nur bei Fotos unterstützt. Darüber hinaus sollen auch Nachtaufnahmen und Fotos von sich schnell bewegenden Motiven in beeindruckender Qualität gelingen.

© Google
Paukenschlag: Pixel 6 kommt mit eigenem Google-Chip
× Paukenschlag: Pixel 6 kommt mit eigenem Google-Chip

 

Kameras

Die Hauptkamera ist beim Pixel 6 (Pro) nun in einem schwarzen, aus dem Gehäuse herausragendem Querbalken untergebracht. Während das Standardmodell mit einer Dualkamera (Hauptsensor und Ultraweitwinkelobjektiv) ausgestattet ist, setzt die Pro-Version auf eine Triple-Cam mit zusätzlichem Teleobjektiv. Letzteres weist einen optischen 4-fach Zoom auf. Beim Hauptsensor profitieren beide Smartphones von einer um 150 Prozent (!) verbesserten Lichtausbeute.

© Google
Paukenschlag: Pixel 6 kommt mit eigenem Google-Chip
× Paukenschlag: Pixel 6 kommt mit eigenem Google-Chip

 

Display und Software

Weitere Unterschiede gibt es bei den Displays. Beim Pixel 6 verbaut Google einen 6,4 Zoll Touchscreen mit Full HD+ Auflösung und einer Bildwiederholungsrate von 90 Hertz. Das Pixel 6 Pro verfügt hingegen über ein 6,7 Zoll Display mit QHD+ Auflösung und 120 Hz, bei dem zusätzlichen die seitlichen Ränder leicht abgerundet sind. Das verleiht dem Top-Modell einen besonders edlen Look. Als Betriebssystem kommt natürlich bei beiden Newcomern  Android 12  zum Einsatz.

Video zum Thema: Neue Google-Smartphones Pixel 6 und Pixel 6 Pro

 

Verfügbarkeit

Einen genauen Starttermin hat Google noch nicht verraten. Im Hardware-Bereich des deutschen Play Stores sind das Pixel 6 und das Pixel 6 Pro aber bereits gelistet. Hier können sich Interessierte via Newsletter auf dem Laufenden halten. Die Markteinführung wird für Herbst 2021 in Aussicht gestellt. In Österreich wurden  die Pixel-Smartphones  in den letzten Jahren von Google nicht offiziell verkauft. Doch dank zahlreichen Online-Händlern kamen auch heimische Fans stets auf ihre Kosten. Apropos: Einen Preis gibt es ebenfalls noch nicht.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten