Sony Xperia M5 setzt auf Top-Kameras

Neues Smartphone

Sony Xperia M5 setzt auf Top-Kameras

Japaner erweitern ihr Android-Sortiment im mittleren Preissegment.

Sony will den Erfolg des Xperia M4 Aqua fortsetzen und schießt deshalb nun das brandneue Xperia M5 nach. Das im mittleren Preissegment angesiedelte Android-Smartphone bietet die von anderen Sony-Modellen bekannte Wasserdichtigkeit und will darüber hinaus vor allem mit seiner Kameraausstattung punkten. So wartet die Hauptkamera mit einer Auflösung von 21,5 Megapixeln auf. Die 13-MP-Frontkamera wirkt nicht minder beeindruckend.

© Sony
Sony Xperia M5 setzt auf Top-Kameras
× Sony Xperia M5 setzt auf Top-Kameras

Kameras: Schnell und scharf
Bei vielen Fotos ist Geschwindigkeit die halbe Miete und deshalb soll der Hybrid-Autofokus des Xperia M5 richtig Tempo machen. Laut Sony schafft er es, in nur 0,25 Sekunden ein Motiv scharf zu stellen. Zudem vereint die neue Hybrid-AF-Technologie Phasen- und Kontrastermessung. Videos kann das Smartphone 4K-Auflösung aufzeichnen. Die 13-Megapixel Frontkamera ist mit Weitwinkelobjektiv ausgestattet. So sollen u.a. auf Selfies auch alle Freunde Platz finden. Für Selfies stehen weiters zahlreiche Kamera-Effekte wie Face in, AR-Maske und Stil-Porträt zur Verfügung. Darüber hinaus verfügt die Frontkamera ebenfalls über einen integrierten Autofokus und ermöglicht Full-HD Videoaufnahmen.

© Sony
Sony Xperia M5 setzt auf Top-Kameras
× Sony Xperia M5 setzt auf Top-Kameras

Weitere Ausstattung
Bedient wird das Xperia M5 über sein 5 Zoll großes Full-HD-Display, das mit der bewährten Mobile Bravia Engine 2 ausgestattet ist. Als Antrieb kommt der 64-Bit MediaTek Helio X10 Achtkern-Prozessor mit 2,0 GHz und 3 GB RAM zum Einsatz. Der interne Speicher des neuen Android-Smartphones lässt sich per SD-Karte um bis zu 200 GB (!) erweitern. Für den 2.600 mAh-Akku stellt Sony bis zu zwei Tage Laufzeit in Aussicht. Funktionen wie LTE, NFC, WLAN, Bluetooth und A-GPS runden die umfangreiche Ausstattung ab.

Verfügbarkeit und Preis
Das Xperia M5 ist in Österreich ab Anfang Februar für 399 Euro (UVP) in den Farben Schwarz, Weiß und Gold erhältlich. Da das Smartphone mit seinem beidseitigen Glas-Design auch ziemlich edel wirkt, klingt die Preisvorstellung äußerst fair.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten