ZTE Grand Memo startet mit Kampfpreis

5,7-Zoll-Phablet

ZTE Grand Memo startet mit Kampfpreis

Chinesen greifen mit Mischling aus Smartphone und Tablet an.

Die sogenannten Phablets erfreuen sich auch in Österreich immer größerer Beliebtheit. Samsung (Note), LG, Huawei und Sony (Xperia Z Ultra) haben solche Kreuzungen aus Smartphone und Tabelt schon länger am Start. Und nun kommt ein weiterer Anbieter hinzu. Der chinesische Handy-Riese ZTE hat nun angekündigt, dass das Grand Memo ab sofort in Österreich erhältlich ist.

© ZTE
ZTE Grand Memo startet mit Kampfpreis
× ZTE Grand Memo startet mit Kampfpreis

Trotz seiner Größe bringt das Grand Memo nur 150 Gramm auf die Waage.

Ausstattung
Dreh- und Angelpunkt des Riesen-Smartphones ist das 5,7 Zoll große TFT-Display, das eine HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel) bietet. Als Antrieb kommt ein 1,5 GHz schneller Dual-Core-Prozessor zum Einsatz, der auf 1 Gigabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Damit kann das Gerät beim Bildschirm und bei der Performance nicht ganz mit aktuellen Flaggschiffen anderer Hersteller mithalten, kann sich aber - überhaupt wenn man den Preis berücksichtigt - dennoch sehen lassen. Der interne 16 GB Speicher kann via microSD-Karten erweitert werden. Auf der Rückseite ist eine 8-MP-Hauptkamera installiert, mit der auch FullHD-Videos aufgenommen werden können. Funktionen wie GPS-Sensor, NFC, WLAN und Bluetooth runden die Ausstattung ab. Beim Betriebssystem vertraut ZTE auf Android.

Verfügbarkeit und Preis
Das neue ZTE Grand Memo wird ab sofort exklusiv beim heimischen Elektronikspezialisten Hartlauer, ohne Vertragsbindung, inklusive dunkelblauem Cover, um 399 Euro angeboten. Robert Hartlauer, Geschäftsführer der Elektronik-Kette: "Wer zu einem erschwinglichen Preis  ein möglichst großes Smartphone sucht, das auch als Tablet eingesetzt werden kann, ist mit dem neuen ZTE Grand Memo bestens bedient. In unseren hauseigenen Tests hat das Gerät überzeugt."
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten