Huawei pfeift auf eigenen Android-Gegner

Bei Smartphones

Huawei pfeift auf eigenen Android-Gegner

MediaMarkt Deutschland startet Verkauf des Mate 30 Pro (ohne Google-Dienste).

Seit  Huawei  die offizielle Google-Lizenz für Android verloren hat, darf der IT-Riese keine neuen Smartphones mehr auf den Markt bringen, auf denen Google-Dienste wie der Play Store, GMail, Maps oder YouTube vorinstalliert sind. Bei der neuen  Mate-30-Reihe ist das bereits der Fall . Für bereits erhältliche Geräte wurde die Frist zuletzt erneut  um 90 Tage verlängert .

>>>Nachlesen:  Gute Nachrichten für Huawei-Smartphones

HarmonyOS-Geräte starten weltweit

Im Herbst hat Huawei sein eigenes Betriebssystem  HarmonyOS  vorgestellt . Laut einem Bericht von Reuters werden ab 2020 weltweit Geräte verkauft, die auf diese Software setzen. Dabei soll es sich um TV-Geräte, Smartwatches und vernetzte Lautsprecher handeln. Bisher werden HarmonyOS-Geräte nur in China vertrieben.

>>>Nachlesen:  Huawai-Betriebssystem startet auf Smart TV

Kein Android- und Windows-Ersatz

Bei Smartphones, Tablets und Notebooks dürfte HarmonyOS in absehbarer Zeit aber kein Android-Ersatz werden. Hier will Huawei auch künftig an der Open Source Variante von Android und an Windows festhalten. Microsoft darf den chinesischen Konzern trotz Sanktionen  weiterhin mit Software beliefern . Bei Google ist das nicht der Fall.

>>>Nachlesen:  Geniale Huawei-Aktion gegen US-Sanktionen

Mate 30 Pro startet in Deutschland

Wie sich neue Huawei-Smartphones, die ohne Google-Dienste auf den Markt kommen verkaufen werden, bleibt abzuwarten. Einen ersten Aufschluss könnte ein Blick nach Deutschland geben. Dort wird ab 12. Dezember bei MediaMarkt das Mate 30 Pro verkauft (um 1.099 Euro). Als Betriebssystem kommt Android 10 AOSP zum Einsatz. Über der offenen Android-Variante liegt Huaweis eigene Benutzeroberfläche EMUI 10.

>>>Nachlesen:  Microsoft darf Software an Huawei liefern

>>>Nachlesen:  Huawei stellte Mate 30 vor, verkauft es aber nicht

>>>Nachlesen:  Huawei-Smartphones in Europa auf Kurs

>>>Nachlesen:  Huawei Freebuds 3 sind ausdauernde Klangprofis

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten