iPhone 11 Pro erstmals zum Schleuderpreis

Apple-Flaggschiff erschwinglich

iPhone 11 Pro erstmals zum Schleuderpreis

Aktion eines heimischen Händlers macht das Apple-Flaggschiff erschwinglich.

Obwohl das neue  iPhone 12  bei der  Apple-Keynote am Dienstagabend  wohl nicht vorgestellt wird, gehen die Preise bei den aktuellen Smartphones des US-Konzerns seit einigen Tagen etwas zurück. Beim iPhone 11 Pro gibt es nun sogar eine Aktion, bei der der Preis erstmals unter 900 Euro fällt.

iPhone 11 Pro zum Schleuderpreis

Bei den billigsten heimischen Online-Händlern ist das 5,8 Zoll großes Smartphone in der 64 GB Variante aktuell um 929 Euro zu haben (geizhals.at-Check am 15. September, 8:05 Uhr). Doch nun legt MediaMarkt noch einmal nach. Der Elektronikfachhändler sperrt am 17. September 2020 in Parndorf einen neuen Markt auf. Am Eröffnungstag wird das iPhone 11 Pro (64 GB) um 899 Euro verkauft. Zum Vergleich: Apple verlangt für sein Top-Smartphone nach wie vor 1.149 Euro.

Weitere Angebote und örtliche Begrenzung

Neben dem iPhone 11 Pro hat MediaMarkt am Eröffnungstag noch zahlreiche weitere Produkte im Angebot – von TVs und kabellosen Kopfhöreren (AirPods um 123 Euro) über Android-Smartphones bis hin zu Haushaltsgeräten wie Dyson-Akkustaubsauger oder Kaffeemaschinen. Wichtig: Die Angebote sind örtlich begrenzt und gelten nur in Parndorf. Wer eines der Schnäppchen ergattern will, muss also direkt vor Ort erscheinen. Am 17. September hat der neue Mediamarkt von 7:00 bis 21:00 Uhr geöffnet.

Nach dem Markstart des iPhone 12 soll Apple übrigens den  Preis des normalen iPhone 11 drastisch senken . Das iPhone 11 Pro (Max) sollen hingegen nicht mehr verkauft werden.

>>>Nachlesen:  Apple bringt das iPhone 11 zum Schleuderpreis

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten