iPhone 6: Fotos zeigen finale Version

digital

iPhone 6: Fotos zeigen finale Version

Artikel teilen

Neue Aufnahmen geben bisher den besten Blick auf das neue Kulthandy.

Je näher der Präsentationstermin (9. September) des iPhone 6 rückt, umso konkreter werden die Infos. So sind in den letzten Wochen zahlreiche Infos über die kolportierten beiden Modelle aufgetaucht. Demnach soll das Apple-Smartphone mit 4,7- und 5,5-Zoll großem Display, Saphirglas, NFC-Chip, A8-Prozessor mit 2 GHz, verbesserter Kamera, höherer Auflösung (1704 x 960 Pixel), LTE (AC-Standard) und einem beidseitig verwendbaren Lightning-Kabel kommen. Darüber hinaus sind auch bereits einige Fotos aufgetaucht, die das iPhone 6 zeigen sollen. Doch nun wurden Aufnahmen veröffentlicht, die den bisher wohl besten Blick auf die neue Generation des Kulthandys bieten. Laut vertraulichen Quellen soll es sich dabei auch um keinen Fake handeln.

Fotos: So soll das fertige iPhone 6 aussehen

Das Aluminiumgehäuse und das neue Frontpanel schließen bündig ab. Insgesamt wirkt das Smartphone deutlich runder als sein Vorgänger. Auch Anschlüsse,...

...Tasten bzw. Öffnungen (Lightning-Stecker, Kopfhörer, Ein-/Ausschalter, Lautsprecher und Frontkamera) sind klar erkennbar.

Auf der Oberseite gibt es weder Schalter noch Anschlüsse. Natürlich gibt es auch wieder den...

...runden Home-Button inklusive Fingerabdrucksensor. Leider waren die Bauteile, als die Aufnahmen gemacht wurden, schon etwas in Mitleidenschaft gezogen. Darauf weisen die zahlreichen Kratzer im Aluminiumrahmen hin.

Zusammengebaut
Entdeckt wurden die Fotos von der in Sachen Apple stets hervorragend informierten US-Techseite MacRumors. Ursprünglich wurden sie bei dem großen Händler Feld & Volk veröffentlicht. Dort wurden sie aber schon wieder gelöscht. Laut dem Bericht soll es sich bei dem Gerät um die 4,7-Zoll große Variante des iPhone 6 handeln. Dabei sind nicht nur einzelne Bauteile, sondern ein komplett zusammengebautes Modell zu sehen. Das Aluminiumgehäuse und das neue Frontpanel schließen bündig ab. Insgesamt wirkt das Smartphone deutlich runder als sein Vorgänger. Dadurch soll es besser in den Händen liegen, was vor allem durch den Größenzuwachs ein Muss ist. Leider waren die Bauteile, als die Aufnahmen gemacht wurden, schon etwas in Mitleidenschaft gezogen. Darauf weisen die zahlreichen Kratzer im Aluminiumrahmen hin. Natürlich gibt es auch wieder den runden Home-Button inklusive Fingerabdrucksensor. Auch die restlichen Anschlüsse, Tasten bzw. Öffnungen (Lightning-Stecker, Kopfhörer, Ein-/Ausschalter, Lautsprecher und Frontkamera) sind klar erkennbar. Über die Ausstattung geben die Fotos hingegen keinerlei Auskunft.

Die Fotos zeigen auch einmal mehr, dass das iPhone 6 sehr dünn werden dürfte. Angeblich soll es unter 7 Millimeter bleiben. Deshalb könnte auch die Fassung der Hauptkamera auf der Rückseite etwas aus dem Gehäuse herausragen.

>>>Nachlsesen: Panne - Beide iPhone 6 offiziell bestätigt

Nicht offiziell
Ob wir hier tatsächlich das finale Design des iPhone 6 sehen, wird sich erst bei der offiziellen Präsentation zeigen. Denn vorab gibt es von Apple keinerlei Informationen.

>>>Nachlesen: Neue iPads kommen mit Super-Display

 

Fotos vom iPhone 6 Rendering

Vorne setzt Apple laut den Designern auf ein klares Design mit bewährtem Homebutton inklusive Fingerabdruckscanner, Lautsprecher und Facetime-Kamera.

Seitlich sind die Tasten zur Lautstärkenregelung, zum Ein- und Ausschalten sowie der Schacht für die SIM-Karte untergebracht.

Auf der Rückseite dominiert natürlich das Apple-Logo, das sauber in das Metallgehäuse integriert ist. Oben sitzt die Hauptkamera inklusive größerem LED-Blitz.

In der Unterseite sitzen der Klinkenstecker für Lautsprecher sowie der Lightning-Anschluss für das Ladegerät und das Mikrofon.

Bei der weißen Variante wird die Rückseite durchgehend einfarbig sein. Bei der hier gezeigten, bräunlich-goldenen Versionen sind die meisten sichtbaren Flächen (Seite und Rücken) eingefärbt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo