iphone_os

Probleme

iPhone OS 3.1 sorgt für viele Probleme

Artikel teilen

Eine Woche nach der Veröffentlichung mehrt sich die Kritik an der neuen iPhone-Software.

Letzten Dienstag präsentierte Apple-Chef Steve Jobs die verbesserten iPods, iTunes 9 und stellte eine neue Version der iPhone-Software OS (3.1) vor, welche seit letzten Mittwoch verfügbar ist. Doch deutschen Medienberichten (chiponline.de) zufolge sorgt die neue Software bei Nutzern älterer iPhones (2G/3G) für massive Probleme. Aktuelle Modelle (iPhone 3GS) sind hingegen nicht betroffen.

Kritikpunkte
iPhone-Besitzer die auf die kostenlose neue Firmware und/oder auf iTunes 9 umgestiegen sind, klagen im Apple-Forum über massive Probleme. Zahlreiche Nutzer berichten von ständigen Totalabstürzen der Handys, manche Geräte sollen gar nicht mehr funktionieren. Des Weiteren gibt es Beschwerden, dass sich nachdem Update die Akkulaufzeit der Geräte massiv verkürzt. Apple hat noch keine offizielle Stellungnahme abgegeben, antwortete aber auf einige der Beschwerden. Angeblich will sich Apple die Probleme genau ansehen und dann eine Lösung anbieten.

Alte Software soll Problem wieder beseitigen
Bis dahin raten einige der Forenmitglieder wieder auf die Vorgänger-Version der Softwaren (iPhone OS 3.0) und auf iTunes 8 umzusteigen

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo