predigt

Elektrischer Mönch

Italienischer Kardinal predigt auf YouTube

Der Mailänder Erzbischof Tettamanzi antwortet online auf die Fragen seiner Schäfchen.

Der Mailänder Erzbischof Kardinal Dionigi Tettamanzi setzt auf YouTube, um den Kontakt zu den Gläubigen zu pflegen. Jeden Freitag um 13.00 Uhr ist der Kardinal auf YouTube zu sehen. Er antwortet auf Fragen, die ihm Gläubige per Mail schicken. Das Video ist im Youtube abrufbar. Über 16.000 Surfer haben zuletzt Tettamanzi verfolgt, der online auf Fragen über die Fastenzeit antwortete.

Heiliges Internetportal eröffnet
Auch der Vatikan setzt verstärkt auf neue Medien, um die Botschaften des Papstes in der Welt zu verbreiten. Vor wenigen Monaten wurde das Internetportal des Heiligen Stuhls erneuert. Fünf Webcams sind auf die vatikanischen Gärten gerichtet. Gläubige könnten somit auch die Möglichkeit haben, den Papst bei Spaziergängen zu sehen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten