Kärntner saß einem Ebay-Betrüger auf

Vermeintliche Luxusuhr

Kärntner saß einem Ebay-Betrüger auf

33-jähriger Mann überwies 2.000 Euro auf ein britisches Konto.

Ein Klagenfurter ist Opfer eines Internetbetrügers geworden. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, wollte der 33-jährige Mann am 7. Oktober im Internet-Auktionshaus Ebay eine Luxusuhr ersteigern. Als er im Anschluss den Betrag auf ein britisches Konto überwies, hörte er nie wieder etwas von dem Verkäufer. Der Klagenfurter erstattete Anzeige.

>>>Nachlesen: Burgenländer bekam Holzstücke statt Smartphones

Zunächst nicht der Höchstbieter
Der Kärntner war bei der Ebay-Versteigerung zwar nicht der Höchstbieter, doch tags darauf kontaktierte ihn der Einsteller per Mail und informierte ihn, dass der Höchstbieter abgesprungen sei und er die Uhr um den zuletzt gebotenen Betrag von 2.000 Euro haben könne. Die Uhr der Marke Audemars Piguet ist normalerweise 15.000 Euro wert. Der 33-Jährige überwies den vierstelligen Betrag, doch die Uhr wurde nie geliefert. Seit der Überweisung hat der Verkäufer den Kontakt mit dem Klagenfurter abgebrochen.

>>>Nachlesen: Die dümmsten iPad-Betrüger der Welt

 

Diashow: Silvester Stallones Panamera bei eBay

Silvester Stallones Panamera bei eBay

×

    Diashow: Fotos vom Obama-Chrysler auf eBay

    Fotos vom Obama-Chrysler auf eBay

    ×

      Diashow: Fotos vom Schwarzenegger-Ferrari auf eBay

      Fotos vom Schwarzenegger-Ferrari auf eBay

      ×

        OE24 Logo
        Es gibt neue Nachrichten