lg_android

Digital

LG präsentiert sein erstes Android-Handy

Artikel teilen

Ausfahrbare QUERTZ-Tatatur und Google-Software kennzeichnen den Alleskönner.

Kurz nachdem US-Hersteller Motorola sein neues Android-Handy mit Slider-Tastatur angekündigt hat, ziehen die Koreaner nach. Mit dem GW 620 präsentiert LG sein erstes Handy, das auf dem Google-Betriebssystem Android basiert.

Ausstattung
Alle Ausstattungsdetails gab LG zwar noch nicht bekannt, dennoch wurden die technischen Highlights des neuen Smartphones bereits präsentiert. Kernpunkt des GW 620 ist der 3-Zoll große Touchscreen, unter welchem sich eine Quertz-Tatatur hervorschieben lässt. Dadurch wird der Bedienkomfort bei der Eingabe von Texten stark erhöht und auch das Surfen im Internet wird erleichtert, da das Display die Webseiten in voller Größe darstellen kann. Musikfreunde werden Gefallen an dem integrierten 3,5 mm Klinkenstecker finden, weil dadurch die Lieblingskopfhörer mit dem Gerät kompatibel sind. Dank Bluetooth-Schnittstelle können auch kabellose Headsets mit dem GW 620 verbunden werden. Geladen wird das Gerät über einen Micro-USB-Anschluss, was wiederum auf eine flotte Datenübertragung zwischen Mobiltelefon und Rechner hoffen lässt. Mit der 5 MP-Kamera lassen sich neben Fotos auch Videos aufzeichnen.

Obwohl LG keine Angaben über einen integrierten GPS-Empfänger machte, wird mit großer Wahrscheinlichkeit einer mit an Board sein. Denn ansonsten ließen sich beliebte Google-Anwendungen (z. Bsp.:) Maps gar nicht nutzen. Wie bei allen Android-Handys sind auch Dienste wie GMail, oder Schnellverbindungen zu Seiten wie YouTube bereits vorinstalliert. Im Android-Store können sich die Nutzer zusätzlich weitere kostenlose Anwendungen auf das Handy laden.

In Europa wird das LG GW620 noch vor Weihnachten auf den Markt kommen. Preise sind derzeit noch nicht bekannt - mit über 500 Euro (ohne Vertrag) ist jedoch zu rechnen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo