2,24 Meter 8K-OLED-TV und coole Roboter

LG auf der CES 2018

2,24 Meter 8K-OLED-TV und coole Roboter

Alle Jahre wieder wird Las Vegas Anfang des Jahres zum Mekka von Technik-Fans. Auch heuer geht in der Casino-Metropole die Consumer Electronic Show (CES) über die Bühne – bereits zum 51. Mal. Auf der größten Elektronik-Messe der Welt zeigen fast alle großen Tech-Hersteller (Apple ist nicht dabei) und zahlreiche Autobauer vom 9. bis zum 12. Jänner 2018 die Branchentrends der Zukunft. LG hat sich für heuer einiges vorgenommen, um sich von der Masse abzuheben. Neben den bereits angekündigten Laptops mit bis zu einem Tag Laufzeit, zeigt der Elektronikspezialist u.a. auch ein echtes Hightech-TV-Gerät (Bild oben) sowie eine neue Serie von Robotern.

Riesiger OLED-Fernseher mit 8K-Auflösung

Für das meiste Interesse auf dem LG-Messestand dürfte der neue OLED-TV mit 8K-Auflösung und 88 Zoll (224cm) Bildschirmdiagonale sorgen. Bisher waren bei OLED-Displays eine 4K-Auflösung (3.840 × 2.160 Px) und 77 Zoll die Bestwerte. Mit über 2,2 Metern Diagonale und einer Auflösung von 7.680 x 4.320 Pixeln ist nun der Newcomer das Maß der Dinge. Aktuell gibt es zwar so gut wie keine 8K-Inhalte oder Abspielgeräte, dennoch demonstriert LG mit dem Gerät seine Kompetenz im Display-Bereich. Zuletzt hatte auch Sharp eine große Offensive im 8K-Bereich angekündigt. Bis sich diese Technologie aber wirklich durchsetzt, werden noch Jahre vergehen. Derzeit nehmen erst Inhalte mit 4K und HDR schön langsam Fahrt auf. Sie werden vor allem von Videospiel-Anbietern und Streamingdiensten vorangetrieben. Heimische Fernsehzuseher müssen sich hingegen noch mit einer Auflösung von 720p oder 1080p (HD bzw. FullHd) zufrieden geben.

lg-roboter-ces-2018-off-960.jpg © LG LGs neues Roboteraufgebot.

Neue Roboter

Nach der Einführung seiner ersten Serie von Robotern - inklusive den putzigen Hub Robots - vor einem Jahr, geht LG mit der Vorstellung von drei weiteren Robotertypen den nächsten Schritt: Das Unternehmen stellt auf der CES 2018 drei neue Konzeptroboter vor, die speziell für den gewerblichen Einsatz in Hotels, Flughäfen und Supermärkten entwickelt wurden. Konkret folgen heuer als Teil der CLOi (ausgesprochen KLOH-ie) Robotermarke der Serving Robot, der Porter Robot und der Shopping Cart Robot.

  • Auftrag des Serving Robot ist es, Gäste und Kunden in Hotels und Flughafen-Lounges schnell und effizient mit Speisen und Getränken zu versorgen. Der Roboter kann rund um die Uhr Lebensmittel oder Erfrischungen ausliefern und mit seiner integrierten Tablett-Schiebefunktion dem Gast das Tablett zur einfachen Entnahme präsentieren.
  • Der Porter Robot wurde entwickelt, um das Gepäck in die Zimmer von Hotelgästen zu bringen. Er kann auch den Express-Check-in und Check-out-Service übernehmen und sich um die Abwicklung der Bezahlung kümmern.
  • Mit Hilfe des Cart Robots können Kunden Artikel mit einem Barcode-Lesegerät am Roboter scannen, um die Produktpreise zu erfahren oder Einkaufsempfehlungen auf dem Display zu sehen. Der Roboter kann den Käufer auch zu Produkten führen, die über eine Smartphone-App zuvor ausgewählt wurden.

 

Die CLOi-Roboter von LG werden parallel zu den ThinQ-Produkten entwickelt. ThinQ ist die KI-Marke (Künstliche Intelligenz) des Konzerns für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten