Alexa beantwortet jetzt auch Folgefragen

Top-Funktion für Assistentin

Alexa beantwortet jetzt auch Folgefragen

Dank einem neuen Modus beantwortet die smarte Helferin auch Folgefragen.

Mit einer neuen Funktion schließt  Amazon  mit seiner Alexa bei einem wichtigen Punkt an den  Google Assistant  auf. Konkret können nun auch die Nutzer der digitalen Assistentin des Online-Händlers deutlich natürlicher kommunizieren.

Aufmerksamkeitsmodus

Denn mit dem neuen "Aufmerksamkeitsmodus" ist Alexa seit Freitag (23. November) in der Lage, wie in einer Unterhaltung auf Folgefragen zu antworten, ohne dass sie dafür nochmal mit dem Aktivierungswort angesprochen werden muss. Beim smarten Helfer von Google ist das schon länger möglich. Bei der Nutzung ist das ein enormer Komfortgewinn.

>>>Nachlesen:  Amazon verkauft Echo zum Kampfpreis

So funktioniert´s

Möchte man beispielsweise im Smart Home sein Licht steuern, musste man bislang sagen: “Alexa, Wohnzimmerlicht an”, “Alexa, dreißig Prozent Helligkeit“ beziehungsweise “Alexa, Farbe auf grün”. Ist der Aufmerksamkeitsmodus in der Alexa App unter “Geräteeinstellungen” aktiviert, wird das Ganze gleich viel natürlicher und flüssiger: “Alexa, Wohnzimmerlicht an”, “Dreißig Prozent Helligkeit“ beziehungsweise “Farbe auf grün”.

Schnelle Umsetzung

Amazon hat Verbesserungen für Alexa im Rahmen der  Präsentation der dritten Echo-Generation  angekündigt. Diese ging Ende September über die Bühne. Das Versprechen wurde also sehr schnell umgesetzt. Alexa soll laut den Entwicklern auch in Zukunft laufend verbessert werden.

>>>Nachlesen:  Neue Echo-Lautsprecher & sprechende Mikrowelle

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten