Neue Echo-Lautsprecher & sprechende Mikrowelle

Alexa-Neuheiten von Amazon

Neue Echo-Lautsprecher & sprechende Mikrowelle

Amazon hat ein Dutzend neue intelligente Lautsprecher und verwandte Geräte mit Alexa vorgestellt und damit den Druck auf die Rivalen Google und Apple erhöht. Der Suchmaschinenriese konnte mit seinen smarten Lautsprechern "Home" zuletzt zu Amazon aufschließen bzw. sogar vorbeiziehen. Als neue eigene Hardware stellte Amazon am Donnerstagabend in Seattle unter anderem eine aufgefrischte Version mehrerer Echo-Modelle vor sowie ein neues Gerät mit dem Namen Echo Input, das Lautsprecher anderer Anbieter mit Alexa verknüpfen soll. Ein weiteres neues Produkt ist ein Subwoofer von Amazon, der den für ihren Klang oft kritisierten Echo-Lautsprechern einen satteren Bass verpassen soll. Für andere Lautsprecher-Hersteller richtete Amazon zudem neue Schnittstellen ein, mit deren Hilfe sie ihre Geräte in verschiedenen Räumen zusammenschalten können.

Offensive bei Haushaltsgeräten

Zudem setzt der Online-Händler mit neuen Geräten und Diensten für seine digitale Sprachassistentin zur Dominanz im vernetzten Zuhause an. So wird der Online-Händler Herstellern von Hausgeräten künftig günstige Einbau-Module anbieten, mit denen sie Alexa in ihre Technik integrieren können. Die Einbaumodule für Hausgeräte-Hersteller sollen lediglich einen einstelligen Dollar-Betrag ohne weitere Folgeausgaben kosten, sagte Amazons Smart-Home-Chef Daniel Rausch. Die Hardware sei auch für eine bei Haustechnik übliche lange Nutzungsdauer ausgelegt, die Software kann über Funk aktualisiert werden. Hersteller könnten mit Amazons Schnittstellen ohne großen Aufwand gängige Funktionen wie Ein- und Ausschalter, Regler sowie Programmauswahl mit Alexa verbinden.
 
amazon-mikrowelle-620.jpg © Amazon So sieht Amazons "sprechende" Mikrowelle aus.

Sprechende Mikrowelle, smarte Steckdose & Co.

Neben einer vernetzten Steckdose gibt es direkt von Amazon zunächst in den USA eine sprechende Mikrowelle und eine vernetzte Wanduhr, die mehrere Timer anzeigen kann. Die Mikrowelle kann nicht nur Sprachbefehle zur Zubereitung von Produkten entgegennehmen (etwa: "Alexa, koche eine Kartoffel"), sondern auch Popcorn bei Amazon nachbestellen. Die Mikrowelle sei ein Referenzgerät, dass Herstellern die Möglichkeiten demonstrieren soll. Weiters gibt es neben einer kleinen Alexa-Box fürs Auto in den USA auch einen vernetzten Festplatten-Recorder, der direkt Fernsehprogramme aufzeichnen und in verschiedenen Räumen verfügbar machen kann. Mit dem Gerät können gleichzeitig bis zu vier Sender empfangen und zwei Bildschirmgeräte angesteuert werden. Die Box empfängt terrestrisch ausgestrahlte Programme mit einer Antenne, nicht über die in den USA oft üblichen Kabelkanäle. In den USA wird im Gegensatz zu Österreich noch das analoge TV-Signal übermittelt, für Europa könnte Amazon das Gerät auf DVB-T hochrüsten.
 

(Echo-)Neuheiten für Europa

Das neue Line-up für Europa sieht wie folgt aus:
 

Neuer Echo Dot: Das Einstiegsmodell, mit dem man Alexa zu Hause nutzen kann, bietet nun einen neuen Lautsprecher für kräftigeren Sound. Das neue Echo Dot setzt zudem auf ein neues Stoff-Design aus und kostet wie bisher 59,99 Euro.

echo-dot-2018-amazon-620.jpg © Amazon

Neuer  Echo Plus: Mit der größeren Echo-Version bietet Amazon einen einfachen Einstieg ins Smart Home mit integriertem Zigbee-Hub. Zudem gibt es einen verbesserten Lautsprecher und ein neues Design. Der Echo Plus kostet weiterhin 149,99 Euro.

amazon-echo-plus-2018-off.jpg © Amazon

Neuer Echo Show: Beim smarten Lautsprecher mit großem Touchscreen gibt es ein komplett überarbeitetes Design und einen verbesserten Lautsprecher. Das Gerät verfügt ab sofort über ein 10 Zoll HD-Display, integrierter Zigbee Smart Home Hub sowie alle Alexa-Funktionen. Auch Videoanrufe via Skype sind möglich. Der neu Echo Show kostet 229,99 Euro.

amazon-echo-show-2018.jpg © Amazon

Echo Input: Dieses kleine Zubehör bringt Alexa auf jeden Lautsprecher und kostet 39,99 Euro.

amazon-plug-in-echo-2018.jpg © Amazon

Echo Sub: Dieser neue Subwoofer soll die Musikwiedergabe auf Echo Geräten um einen tiefen, kräftigen Bass erweitern. Kostenpunkt: 129,99 Euro.

amazon-echo-sub-960.jpg © Amazon

Amazon Smart Plug: Die smarte Steckdose steuert kompatible Lampen, Ventilatoren, Kaffeemaschinen und vieles mehr für 29,99 Euro.

echo-steckdose-2018-amazon-.jpg © Amazon

 

Echo Dot, Echo Plus, Echo Sub und Amazon Smart Plug können ab sofort vorbestellt werden und werden ab dem kommenden Monat ausgeliefert. Echo Input ist später in diesem Jahr verfügbar.

 

Alexa bekommt Persönlichkeit

Zugleich entwickelt Amazon Alexa weiter. Sie solle mehr Persönlichkeit bekommen und werde künftig unter anderem stärker mit eigenen Ansichten versehen, kündigte der Chef des Gerätegeschäfts, Dave Limp, an. So sei ihr Lieblingsbier in den USA Pilsner - und in Deutschland Weißbier. Außerdem werde Alexa zum Beispiel in Amazons Echo-Lautsprechern zurückflüstern, wenn man sie flüsternd anspricht.
 
 
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten